Sie sind nicht angemeldet.

Smartos

Schüler

  • »Smartos« ist männlich
  • »Smartos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 7. November 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P Sportback 2.0 TFSI

Postleitzahl: 10967

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14 / 4

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. April 2017, 13:50

FIS Öldruck zu niedrig - keine Fehlercodes abgelegt?

Gestern auf der Heimfahrt von HH nach B hatte ich diese beliebte Fehlermeldung im FIS.

Gott sei Dank kam 1,5 km später ein Parkplatz. Auf den Schreck habe ich erstmal eine geraucht. Nach dem Anlassen kam Gott sei Dank nichts mehr und ich konnte mit 130-140 km/h meine Heimfahrt fortsetzen, ohne weitere gruselige Kurzgeschichten im Display.

Gehe jetzt mal davon aus, dass mein AXX bedingt durch regelmäßige LL-Öl-"Pflege" des Vorbesitzers zumindest das allseits bekannte zugesetzte Sieb am Ansaugschnorchel der Ölpumpe hat.

Hab dann vorhin dann mal das VCDS angeschlossen und frage mich nun: wieso finde ich ausgerechnet über diesen Vorfall NICHTS im Fehlerspeicher, wo doch diese Karre offenbar jeden noch so kleinen unwichtigen Furz wie sporadisch nicht funktionierende Kennzeichenbeleuchtung in seinen Speicher schreibt??!!!

Ein Scheißgefühl wegen der ganzen Sache und ihren Folgen hat sich jedenfalls dauerhaft in meinen "Speicher" eingebrannt.
„Aerodynamik ist für Leute, die keine Motoren bauen können.“
Enzo Ferrari

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 382

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 762 / 94

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. April 2017, 20:20

Egal warum kein Fehler abgelegt wurde wichtig ist jetzt den Ansaugbereich
der Ölpumpe sauber zu bekommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DIDI007« (17. April 2017, 20:30)


kawandy85

OEM-Doppelkuppler

  • »kawandy85« ist männlich

Beiträge: 210

Registrierungsdatum: 26. März 2013

Aktuelles Auto: A3 SB 2.0 TFSI quattro

Postleitzahl: 4880

Danksagungen: 13 / 70

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. April 2017, 22:03

Hatte mein alter 1,8T auch,
bei Autobahnfahrt geht der Öldruck an, bei Stadt und Landtraße nicht,

das Sieb war bei mir zu 80% zu, würde ich an deiner Stelle schleunigst machen, derweil isses noch "5 Vor 12"

LG

Smartos

Schüler

  • »Smartos« ist männlich
  • »Smartos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 7. November 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P Sportback 2.0 TFSI

Postleitzahl: 10967

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14 / 4

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. April 2017, 15:37

Nehme mal an, dass der Lambda Oil Primer die Verschmutzungen im Sieb (bitte lieber Gott, lass es nur das sein!) auch nicht alle auflösen kann, oder?
„Aerodynamik ist für Leute, die keine Motoren bauen können.“
Enzo Ferrari

bjohag

Profi

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 74 / 16

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. April 2017, 17:55


Smartos

Schüler

  • »Smartos« ist männlich
  • »Smartos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 7. November 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P Sportback 2.0 TFSI

Postleitzahl: 10967

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14 / 4

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. April 2017, 18:54

Was von den Mitteln ist denn "härter"? Lambda oder Addinol?
„Aerodynamik ist für Leute, die keine Motoren bauen können.“
Enzo Ferrari

weckle

VR6-Fan

Beiträge: 156

Danksagungen: 30 / 19

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. April 2017, 19:18

Hallo zusammen,

ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht, aber erst nach der ersten "hardcore" Spülung, wie im Link beschrieben.

Seit ich den R32 gekauft habe, habe ich bisher 3-4 Ölwechsel mit Lambda Reiniger gemacht (0,5l raus, Reiniger rein, fahren, Ölwechsel).

Letztes Jahr hab ich dann mal die aufwändige Spülung mit den 4 Schritten gemacht. Bei Schritt 3 (Spülöl und Filter neu mit Lambda Reiniger fahren) bin ich eine kurze BAB Etappe gefahren ohne Problem, dann runter auf die Landstraße und gemütlich im 6. Gang bei 80kmh kam aufeinmal die gleiche Meldung....ging aber nach ein paar Sekunden wieder weg. Hab das Fahrzeug kurz ausgemacht, wieder angemacht, keine Meldung, keine Probleme. Gefahren...wieder die Meldung....Ganz vorsichtig zurück gefahren und nochmal Öl und Filter gewechselt.

Seit dem hatte ich es bei zwei Fahrten nochmal kurz, immer NACH strammen Autobahnetappen, wenn man bei gemütlicher Drehzahl gleichmäßig fährt, dann nicht mehr.

Werde dieses Jahr wieder einen regulären Wechsel nur mit Lambda Reiniger und Fahrt machen ohne die große Spülung.

Alternative wäre vermutlich die Ölwanne zu demontieren.
Geht das mit Hobbymitteln, also Auffahrrampen oder sollte man das lieber machen lassen? Speziell wegen Dichtung usw.?
Muss man das Sieb/den Schnorchel ersetzen oder kann man den einfach reinigen? Hab im ETKA auf Anhieb nur das Saugrohr 021115203 gefunden, aber da ist kein Sieb abgebildet.

Ist es sinnvoll ohne vermeindliche Probleme und bei 120T km die Pumpe in dem Schritt mitzumachen? (OEM Preis: 240€)

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 382

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 762 / 94

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. April 2017, 20:23

Den Sieb kann man reinigen, in dem man das Motoröl ablässt und den Öl Sensor ausbaut.

Noch besser ist die Ölwanne abzubauen, sind mit Dichtmasse geklebt und nicht mit einer Dichtung verbaut.

Dann den Saugschnorchel der Pumpe abschrauben und in Nitroverdünnung oder Bremsenreiniger baden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

weckle (19.04.2017)

Smartos

Schüler

  • »Smartos« ist männlich
  • »Smartos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 7. November 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P Sportback 2.0 TFSI

Postleitzahl: 10967

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 14 / 4

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. April 2017, 21:59

Wenn ich die Chemie, Spülöle und Filter plus Arbeitskosten mal hochrechne, komme ich auf mind. auf die 1,6 Arbeitsstunden, die für den Aus- und Einbau der Ölwanne veranschlagt werden.
Werde den "Schnorchel" wohl wechseln lassen. Die neuen Ausführungen haben wohl (zumindest für denn AXX) jetzt auch ein Bypass-Ventil verbaut bekommen, was einen ausreichenden Öldurchsatz in jedem Fall garantiert.
In einem YouTube-Video habe ich vorhin auch gesehen, dass es wohl unter dem Kurbeltrieb eine Art Plastiksbdeckung gibt, die zumindest dort im Filmchen angeschmort war, sodass die geschmolzenen Teile sich im Ölsieb abgelagert haben.
FIAT Fehler In Allen Teilen aus Ingolstadt.
„Aerodynamik ist für Leute, die keine Motoren bauen können.“
Enzo Ferrari