Sie sind nicht angemeldet.

Abstimmung für Eure Motive im A3Q-Kalender 2019    ----KLICK---- Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich
  • »Putzteufel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 83 / 218

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. April 2018, 00:29

Frühjahrsputz und Modifikationen am S3

Hallo Freunde,


nachdem sich das Wetter in den letzten Tagen zum Positiven verändert hat, habe ich über die Tage schon kleinere Putzaktionen gestartet, um den S3 sommertauglich zu machen.
Angefangen habe ich mit den Sommerschlappen, die zwar in einem guten Zustand sind, aber trotzdem ein bißchen Pflege vertragen konnten. Ich weiß nicht mehr, welcher User (ich glaube es war @OberpfalzS3) hier gern das Swizöl Autobahn Wachs verwendet. Aber ich dachte mir, das könntest ja auch mal wieder verwenden. :) Und wie immer bei Swizöl will man dank der angenehmen Düfte von deren Mitteln mit dem Putzen garnicht mehr aufhören. :love: Verrückterweise ist meine Dose schon fast 11 Jahre alt und läßt sich immer noch super verarbeiten und hat im Duft kein bißchen nachgelassen. Allerdings steht bei mir das Zymöl/Swizöl-Zeug im Kühlschrank. :D Mittlerweile hat sich die Firma wohl in Swissvax umbenannt. Ich bin mir aber sicher, daß sich an den eigentlichen Produkten nichts geändert hat. Nun ja, los gehts...


Der zeitliche Aufwand ist nicht ohne, muß ich zugeben. Demnach muß man schon ne leichte Klatsche haben. :D Ich würde sagen, der ganze Satz hat mich von Anfang bis Ende 8h reiner Arbeitszeit gekostet.

Vorher habe ich die Räder noch neu wuchten lassen, da Audi anscheinend keine schwarzen Gewichte lagernd hat. Geklebt wurden schwarze Gewichte von Hofmann-Powerweight . Typ 380. Man findet sie hin und wieder bei ebay. Die Firma hat eine große Farbauswahl. :thumbup: Problem ist bloß, kleine Abpackungen zu finden.

Bilder findet Ihr wie immer im Anhang. Je nach dem wie es sich anbietet, poste ich über die Tage noch mehr. Das Lenkrad braucht definitiv ein bißchen Aufmerksamkeit, sowie der Fahrersitz. Zusätzlich wartet noch eine Schramme in der Beifahrertür auf ihre Entfernung. Es wird also nicht langweilig. :)


Grüße :thumbup:
»Putzteufel« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1.jpg (291,36 kB - 46 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 10:23)
  • 2.jpg (182,82 kB - 35 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 10:24)
  • 3.jpg (360,78 kB - 42 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 10:24)
  • 4.jpg (288,74 kB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 10:24)
  • 5.jpg (217,85 kB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 10:24)
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich
  • »Putzteufel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 83 / 218

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. April 2018, 23:11

Am Sonntag habe ich dann noch ein bißchen im Innenraum geputzt. Wobei es nicht wirklich viel zu tun gab. Ich habe mir seit Kauf im Herbst 2014 größte Mühe gegeben, den Neuzustand zu erhalten. Wobei das natürlich nach fast 60.000km und 3½ Jahren nutzungsbedingt kaum möglich ist. Mittlerweile haben sich gewisse Störgeräusche (die sich nur schwer lokalisieren und beheben lassen) eingestellt, ebenso wie die unvermeidliche Sitzfalte in der linke Wange vom Fahrersitz. Ansonsten läßt sich mit ein bißchen umsichtiger Nutzung und regelmäßiger Pflege ein beinahe neuwertiger Zustand erhalten, was meiner Meinung nach auch den immer noch hochwertigen Materialien im Innenraum geschuldet ist.

Meine Standardmittel beim Innenraumputz:

Zeitbedingt hat es leider nicht mehr für die Lederreinigung gereicht. Das gehe ich dann in den nächsten Tagen an. Daher habe ich lediglich das Standardprogramm abgerissen. Scheiben geputzt, Kunststoff und Leder mit Quik Interior Detailer geputzt und die Dekorleisten gewachst. Fühlt sich erstmal wieder gut an. :)

EDIT: Bilder nochmal hochgeladen...
»Putzteufel« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1.jpg (445,25 kB - 38 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 10:24)
  • 2.jpg (425,72 kB - 36 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 10:25)
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Putzteufel« (10. April 2018, 23:16)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paramedic_LU (11.04.2018)

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich

Beiträge: 262

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 66 / 24

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. April 2018, 12:02

hach komm......

dann mag ich auch mal....

Innenraum brauche ich eigentlich nie besonders machen, weil der immer sauber ist, dennoch habe ich vor etlichen Wochen mal die Sitze gereinigt und zusätzlich das Leder gepflegt.
Alcantara, Leder und auch Teppiche etc reinige ich mit Koch Chemie Pol Star, das Leder pflege ich zusätzlich mit Koch Chemie Leather Star.
Kunststoffpflege erfolgt mit Koch Chemie Allround Quick Shine bzw. Plast Star.



Dieses mal habe ich jedoch mal "Ballistol" genutzt für Leder und Kunststoffe.
Aufs Leder teilweise mal "pur", ansonsten ein paar Tropfen ins warme Wasser und dann die milchige Emulsion quasi mit dem Lappen auftragen und ggf. trocken reiben (man kann es aber auch einfach ablüften lassen, wenn das Wasser abgetrocknet ist, verbleibt einer feiner Ballistol Film der ins Material einzieht)



Letzten Samstag habe ich mal die Radhäuser sauber gemacht.
Viel Wasser und Aluteufel rot, danach die Kunststoffradhausschalen mit Ballistol-Wasser-Gemisch eingesprüht und nachgewischt.
Die Bremstöpfe hinten habe ich mit Hammerite "gepinselt"









Meine Sommerfelgen hatte ich vorher schon mal mit Aluteufel rot von eingebrannten Rückständen befreit....




Habe auch mal ein paar Bilder eingefügt....leider komme ich nicht an alle ran, weil auf dem iPhone *würg*

evtl. geht es am Wochenende weiter, aber Dienstag steht erst mal das an...


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzteufel (11.04.2018)

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich
  • »Putzteufel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 83 / 218

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. September 2018, 09:29

Guten Morgen :)

Da ich's gerne Ton in Ton habe und ich eh gerade beim Ölstand messen und Motorraum putzen war, habe ich mal versuchsweise den Deckel des Wischwasserbehälters mit Foliatec-Sprühfolie schwarz lackiert. Das Blau hat mich dort schon seit längerem genervt und die Suche nach einer originalen Lösung war nicht erfolgreich. Der R8 hat einen schwarzen Verschluss für diesen Behälter. Dieser scheint jedoch kleiner zu sein, als der des 8V.
Wie haltbar meine Lösung ist, wird sich nun zeigen müssen. Die Folie sollte zumindest besser mit dem Öffnen/Schließen klarkommen, als eine reguläre, inflexible Lackierung.

Jetzt muß ich mir noch Gedanken über den häßlich gelber Ölpeilstab machen... :pinch:
»Putzteufel« hat folgende Dateien angehängt:
  • WWV1.jpg (290,49 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 10:27)
  • WWV2.jpg (291,18 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 10:27)
  • WWV3.jpg (192,91 kB - 17 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Oktober 2018, 19:55)
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich
  • »Putzteufel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 83 / 218

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. September 2018, 17:21

Kleinere Modifikationen im Innenraum...

Bin leider noch nicht dazu gekommen, diese kleinen, schönen Modifikationen, die im Rahmen des Frühjahrsputz stattfanden hier einzustellen.

RS3-Türinnengriffe: Relativ überschaubare Umbaukosten von rund 30€ pro Griff (zu finden auf ebay), sofern man die Montage selber macht. Teilenummern für die Griffe lauten 8V3.837.019 H 4PK und 8V3.837.020 H 4PK, jeweils für rechts und links. Anzumerken wäre, daß das diese Griffe für bereits verbautes Lichtpaket sind. Ohne Lichtpaket sind es andere Teilenummern.

Facelift-Dekorleisten mit Designlicht: Eher durch Zufall fand ich letzten Winter diese Dekorleisten aus einem verunfallten Facelift/S-Line-Modell auf ebay und habe direkt zugeschlagen. Kostenpunkkt etwa 180 €. Da es die Leisten im Facelift - soweit ich weiß - nicht in Klavierlack gab/gibt, mußte hier der Lackierer mittels pedantischer Fummelarbeit nachhelfen und sie in Klavierlack lackieren, damit sie wieder zum Rest meiner Dekorelemente passen.
Folgende Teilenummern passen beim 3Türer in der Variante Aluminium-Gebürstet: 8V3.867.410 K 1NK und 8V3.867.409 K 1NK
Der Anschluss erfolgt entweder über die Tasterbeleuchtung der Fensterheber/Türverriegelung oder falls vorhanden über die Lichtleiste der B&O-Boxen. Letztere Variante hat den Vorteil, daß sie dann auch über den MMI-Menüpunkt "Ambientebeleuchtung" gedimmt werden kann. Beim Anschluss an die Tastenbeleuchtung erfolgt die Dimmung über die Tasterdimmung neben dem Lichtschalter. Die Kabelbäume bestellt man sich am besten direkt beim Teiledienst. Der Anschluss an's Türsteuergerät mit Codierung eines zusätzlichen Punktes im MMI-Menü der Ambientebeleuchtung funktionierte leider nicht.

Gepflegt wird das ganze mittels Detailer und hin. und wieder etwas Zymöl-Wachs. Auf jeden Fall bringen die Leisten bei nächtlicher Fahrt ein schönes Ambiente in den Innenraum. :thumbup:

Viel Spaß beim Basteln. :thumbup:
»Putzteufel« hat folgende Dateien angehängt:
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Putzteufel« (12. September 2018, 17:23)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiG (12.09.2018)

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich
  • »Putzteufel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 83 / 218

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. September 2018, 23:40

Bremsen aufhübschen...

Und hier noch ein paar Bilder vom Aufhübschen der Bremsen beim Räderwechsel im Frühjahr.

Die 8V Fahrer scheinen ja vom Problem der rostigen Bremsscheiben besonders betroffen, obwohl man dies ja eigentlich überall im VW-Konzern an den Fahrzeugen findet.
Was mir bei der Lackierung auffiel, die Scheiben selbst rosten nicht. Sondern sind mit einer dicken Schicht aus Flugrost belegt, der scheinbar besonders gut an der Scheibenbeschichtung haften bleibt. Das Bild vom Ausgangszustand der Bremse hinten entstand bei 51.000km. Es braucht also eine Weile, bis die Scheiben richtig schlimm aussehen. Im Allgemeinen hatte ich aber schon nach dem ersten Winter beginnende Flugrostanlagerungen. Felgenreiniger und Flugrostentferner helfen auch nur zeitweise und verzögern lediglich die Entstehung. Letztendlich wird es dann so verrostet aussehen.

Zum Entfernen des Rostbelages habe ich mir ein Drahtbürsten-Set für den Akkuschrauber und für die unzugänglicheren Stellen solches Schleifflies 120/360/1500 in drei verschiedenen Körnungen gekauft. Damit lassen sich die Bremsentöpfe ziemlich schnell und gründlich entrosten. Vorsicht ist eigentlich nur in der Nähe der Bremssättel geboten. Einmal mit dem Akkuschrauber abgerutscht, war's das mit der Lackierung der Sättel.

Einmal mechanisch entrostet, habe ich den Bereich mit Liqui Moly Bremsenreiniger entfettet und die Bremssättel (gereinigt mit Glasreiniger) mit Malerfolienkrepp und 3M ScotchTape abgeklebt. Ebenso habe ich die Auflagefläche der Felge abgeklebt, wobei man hier einen schmalen Ring frei lassen sollte, da Bremstopf und Felge nicht bündig abschließen und es sonst schnell zu einem Rostring kommt. Danach wurde das Ganze mit Liqui Moly Glanz-Zink-Spray in zwei Schichten lackiert. Overspray auf den Bremsscheiben habe ich grob mit Verdünnung weggewischt. Der Rest bremst sich runter. Zum Abschluß haben die Radnaben noch etwas Normfest Off-Shore Silver abbekommen. Die Bremssättel habe ich mit Carpro Reload behandelt, um die Reinigung etwas zu erleichtern. Das Mittel funktioniert in diesem Bereich erstaunlich gut. Mit regulärem Wachs brauch man hier garnicht erst anzufangen.

Die Lackierung schlägt sich bisher recht gut. Bleibt aber natürlich nicht ewig so schön, wie direkt nach dem Auftrag. Im Winter leidet sie natürlich mehr als im Sommer, wo man doch regelmäßiger waschen kann. Im kommenden Frühjahr werde ich mal einen Versuch mit Felgensilber und Klarlack starten, in der Hoffnung damit eine langfristige Lösung zu finden, die sich dann wie eine reguläre Lackierung pflegen läßt. Nebenbei halte ich aber weiterhin Ausschau nach Bremsscheiben, die ab Werk eine schöne und vor allem haltbare Lackierung aufweisen.

Viel Spaß beim Ausprobieren. :thumbup: (BTW: Die Links sind Affiliate-Links unseres Forums)
»Putzteufel« hat folgende Dateien angehängt:
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Putzteufel« (14. September 2018, 23:42)


Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich
  • »Putzteufel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 83 / 218

  • Nachricht senden

7

Samstag, 22. September 2018, 22:22

Wollte Euch dieses Bild des Abperleffektes auf dem vorderen Bremssattel nicht vorenthalten. Wie im letzten Beitrag schon beschrieben, habe ich diesen Bereich mit CarPro Reload -eine Art leichte Sprühversiegelung zur Nachpflege keramischer Lackversiegelungen - behandelt. Ich habe seit der eigentlichen Reinigung im Frühjahr dreimal nachbehandelt. Da es sich naß in naß verarbeiten läßt, kann man direkt nach dem Felgenwaschen/Abspülen Felge und Sattel gleichmäßig einsprühen und die ganze Geschichte quasi beim Felgenabtrocknen versiegeln. Ein relativ geringer Aufwand für so ein schönes Ergebnis. Auch scheint das Reload relativ genügsam zu sein, was unterliegende Wachsschichten betrifft. So verträgt es sich dem Anschein nach auch gut mit dem Swizöl Autobahnwachs, das ich auf die Felgen aufgetragen hatte.

Meine Links im letzten Beitrag scheinen verschwunden zu sein, aber eine kurze Googlesuche genügt. Man findet es bei Amazon, Carparts-Köln etc.
»Putzteufel« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_1099.jpg (354,37 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 10:31)
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich
  • »Putzteufel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 83 / 218

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. Oktober 2018, 22:09

Hab mal wieder eine Kleinigkeit in der Bucht gefunden. Einen 12V Stopfen, Stöpsel etc. (wie auch immer ihr sowas nennen wollt), wie er in den aktuellen Modellen bei Nichtraucherausführunger verbaut wird. Die Teilenummer lautet 8W0 919 311 und gehört zur neuen Version. Es gibt auch eine ältere Version, die IMHO nicht ganz so schön aussieht. Leider verdeckt er nicht komplett den unterliegenden Metallring, der oberflächlich angelaufen ist. Das sind so die Feinheiten, wo Audi bei der Materialauswahl leider billigheimert... Hier werde ich wohl mal ganz vorsichtig mit Metallpolitur ranmüssen. :S

Preislich liegt das Teil bei 9,90 + Versand.
»Putzteufel« hat folgende Datei angehängt:
  • 12VPlug.jpeg (442,97 kB - 22 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 20:08)
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 44 033

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1757 / 973

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 16. Oktober 2018, 06:53

Den wollte ich schon ein paar mal aus matbolds A3 mopsen, aber der merkte das immer :D
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

schorlehubert

Mardergebissener

  • »schorlehubert« ist männlich

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 17. Februar 2012

Aktuelles Auto: S3 8VA, Phanterschwarz kristalleffekt

Danksagungen: 42 / 39

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 17:35

Ich wollte diesen Artikel eigentlich schon längst geschrieben haben.
Mittlerweile ist es ein gutes Jahr her, als ich zufällig auf der Heimfahrt an einer Waschanlage halt gemacht habe um das Fahrzeug zu waschen.
Ich bin dort genauso zufällig mit einem Angestellten ins Gespräch gekommen, der mich gefragt hatte ob ich an einer kostenlosen Innenreinigung interessiert sei.
Nach einem kurzen "okay wie kommt das denn und wieso und überhaupt" habe ich mein Auto dort innen reinigen lassen. Die Jungs dort vor Ort wollten ihre Serviceleistungen erweitern um nach der Wäsche eine Innenreinigung anbieten zu können und zwar unter Anleitung eines Fachmanns. Ich war nach 45min vom Ergebnis hin und weg und von da an auch mit dem Putzvirus infiziert. Verstärkt und mit sauguten Tipps hat mich an dieser Stelle auch Putzteufel - herzlichen Dank dafür.

Mit dem Fachmann habe ich mich auch gut unterhalten. Super interessantes Gespräch über Autoreinigung, Techniken und Material. Hat einen Firmensitz oder sogar den Hauptsitz in Speyer. Mercuri heißt der. Para, ist dir das Unternehmen bekannt?
=/\=

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzteufel (17.10.2018), AndiG (17.10.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher