Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Turbomanu

Fortgeschrittener

  • »Turbomanu« ist männlich
  • »Turbomanu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 537

Registrierungsdatum: 28. Mai 2012

Aktuelles Auto: Audi S3 8p

Postleitzahl: 75056

Danksagungen: 78 / 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Oktober 2021, 10:36

Leistungsverlust und unrunder Leerlauf S3 8P

Hallo,

hab an meinem S3 8p (BHZ) in letzter Zeit immer schlechter werdenden Leerlauf. Die Nadel zuckt nur leicht, vorn im Motorraum hüpft der Motor aber richtig, und aus dem Auspuff kommt jedesmal ein "Blopp". Hab ein PCV Fix drinnen, daher denke ich dass das eher nicht die Schuld haben kann?
Das Problem ist, dass das Auto extrem auf Temperatur reagiert. Hab mich am Wochenende als es Mittags 17Grad hat, richtig geärgert, an der Ampel hat man das zucken sogar im Unterboden und in den Pedalen gespürt.. Dann einmal Testweise durchgeladen, und das Auto hatte sogar ne kurze Fehlzündung. Bin dann sachte weiter gefahren, im Teillastbetrieb läuft er tadellos.
Er verschluckt sich auch nicht beim Anfahren.
Hab dann nem bekannten (ist KFZ Mechaniker) geschrieben, er meinte wenn er oben rum so einbricht, fehlt entweder Luft oder Sprit.
Und es könnten die Ventile stark verkokt sein.
So nun wollte ich heute bei 4 Grad Aussentemperatur in die Werkstatt fahren, und siehe da, Auto hat Druck ohne Ende. Also kanns doch nix Mechanisches sein?
Die Spritpumpe ist von 2007, Auto hat Stage 1, aber wenn sie fördert wenn das Auto kalt ist sollte sie das doch auch bei mehr Temperatur machen?
Wenn die Ventile verkokt sind, ist doch die Temperatur auch egal?
Fehlerspeicher mit VCDS ist leer.
Habt ihr ne Ahnung wo ich ansetzen kann?
LMM ist 2 Jahre alt.
Kerzen max 20tkm..
HG Ansaugung ist montiert.

Grüße

kawandy85

OEM-Doppelkuppler

  • »kawandy85« ist männlich

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 26. März 2013

Aktuelles Auto: A3 SB 2.0 TFSI quattro

Postleitzahl: 4880

Danksagungen: 17 / 92

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Oktober 2021, 18:02

schonmal testweise das PCV Ding ausgebaut?

Fehlerspeicher ist leer?

Ladeluftstrecke/Luftschläuche sind dicht?

was macht er wenn der Öldeckel offen ist?

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 4 351

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 1098 / 126

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Oktober 2021, 19:14

Bin nächste Woche ganz in deiner Nähe und dann kommst einfach vorbei wenn du es nicht hin bekommst.


Ansonsten prüfen:

- Zündspulen lose ?
- Zündkerzen Laufleistung?
- Zündkerzen lose
- Steuerkettengeräusche rechts am Kopf?
- Zahnriemen Check mit Steuerzeiten
- Düsen Reiniger für Tank ausprobiert?
- BEDI Reinigung?
- Ladedruckstrecke dicht?
- LMM Alter und Laufleistung?

Was zeigen die Meßwertblöcke für Kraftstoffdruck (Nieder- und Hochdruck), Zündaussetzer und Luftmasse im Leerlauf?

Was ist eigentlich damals raus gekommen, wo du ähnliche Probleme hattest?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »DIDI007« (25. Oktober 2021, 19:30)


Turbomanu

Fortgeschrittener

  • »Turbomanu« ist männlich
  • »Turbomanu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 537

Registrierungsdatum: 28. Mai 2012

Aktuelles Auto: Audi S3 8p

Postleitzahl: 75056

Danksagungen: 78 / 1

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Oktober 2021, 23:07

Hallo,

danke für die Antworten.
Also ich hab heute das alte PCV Ventil geöffnet, und die Membrane sieht gut aus. Hab mir ne neue Dichtung bestellt und werde das nochmal einbauen sobald die Dichtung da ist.
Mit dem PCV Fix ist es ja so, dass der Schlauch zur Ansaugbrücke stillgelegt ist, und der andere der nach unten führt ganz normal angeschlossen wird.
Mit dem PCV Fix ist es nun so dass wenn ich bei laufendem Motor den Öldeckel losmache, dass er auf dem Motor tanzt aber nicht angesaugt wird. Allerdings juckt das den Motor auch nicht, das heißt er geht nicht in die Knie oder läuft unrund..
Lustigerweise ist es dem Motor auch egal, wenn ich den einzigen verbliebenen Schlauch vom PCV Fix abziehe, er läuft ganz normal, man spürt nur am Austrittsloch wie er Luft auspustet.
Weiß auch nicht ob das normal ist.

Mein Problem ist, dass man heutzutage nur noch Teiletauscher findet. Klar könnte ich jetzt einfach mal alle Spulen, Kerzen, LMM, das KGE Ventil, die Spritpumpe usw alles tauschen, aber für mich machen die meisten Teile keinen Sinn, da er ja bei niedrigen Temperaturen nahezu problemlos läuft. Da hab ich zwar auch mal nen kurzen Leistungseinbruch, aber da bin ich Meilenweit weg von ner Fehlzündung oder nem richtigen Einbruch. Es ist eher ne kurze Leistungsdelle.

Ich hatte vor 50tkm die Spulen getauscht, damals war wirklich eine kaputt, das hat sich aber ganz anders ausgewirkt, da hatte er unter Volllast richtige Fehlzündungen, mit Notlauf, Motorleuchte und Eintrag im Fehlerspeicher.
Kerzen sind ca 25tkm alt.
Luftfilter ist ja durch das HG System sowieso optimiert.

Zahnriemen ist ca 1 Jahr alt. Max 2.

Für mich wäre ne Bedi am wahrscheinlichsten, allerdings hat das Auto 188tkm runter, und man sollte wenn dann ne Mechanische machen. Die liegt aber bei 500+€, im Umkreis macht das eigentlich niemand, und die Teiletauscher von VW will ich das auch nicht unbedingt machen lassen.
Aber bei den allermeisten Teilen ist das Verhalten des Autos für mich nicht nachvollziehbar, da er ja je nach Temperatur was anderes macht.

DIDI: Hab schon immer etwas Probleme mit dem Wagen, mal läuft er besser, mal schlechter, es ist aber ein reines Kurzstreckenauto, das selten getreten wird, da immer kalt, und max 6-7tkm im Jahr bewegt wird.
Früher wars halt so, dass wenn ich bei 3000 im 2. durchtrete, dass es sich anfühlt, als würde man leicht vom Gas gehen, und dann wieder voll durchtreten.
In den Oberen Gängen war das nicht so auffällig. Da macht er das zwar auch, aber wenn er diesen Peak mal überwunden hat, und die Leistung wieder freigibt, dann drückt er bis Drehzahlende, ohne weiteren Einbruch. Und da kann man das gut beobachten, da z.b. im 4. Gang die Drehzahl ja lange braucht bis sie von 3-6000 angekommen ist.
Nur im 2. da geht das ja ratzfatz, und da merkt man richtig wie er loswill, aber es einfach nicht macht.
Und dann doch wieder, und doch nicht.

Nur mittlerweile wurde es stärker, so dass ich das erste Mal nun schon beim Leistungseinbruch ein kleines Knallen im Auspuff gehört hab. Aber er schmeißt keinen Fehler und die Motorlampe geht nie an.

Mit den Messwertblöcken bin ich leider nicht fit, da ich das VCDS nur für kleine Arbeiten wie Codierungen, Fehlerspeicher usw benutze. Weiß auch nicht wie man was loggt.
Auch bin ich nicht so technisch fit am Auto dass ich irgendnen Haarriss in nem Schlauch entdecken würde.

Nehme dein Angebot gern an.

Grüße

Turbomanu

Fortgeschrittener

  • »Turbomanu« ist männlich
  • »Turbomanu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 537

Registrierungsdatum: 28. Mai 2012

Aktuelles Auto: Audi S3 8p

Postleitzahl: 75056

Danksagungen: 78 / 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. November 2021, 20:49

Bin am überlegen meine Hitachi gegen ne neue (aktuelle) Hitachi Pumpe zu tauschen. Die aktuellen tragen als Nummer sogar 10.2?
Nun find ich überall als Einschränkung CDLA Motor, und nicht meinen BHZ... dürfte der Pumpe doch egal sein oder?

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 4 351

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 1098 / 126

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. November 2021, 20:54

Messen und prüfen, wild tauschen bringt nix.

Morgen geht's nach Hause in den Rhein-Neckar-Raum.

Turbomanu

Fortgeschrittener

  • »Turbomanu« ist männlich
  • »Turbomanu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 537

Registrierungsdatum: 28. Mai 2012

Aktuelles Auto: Audi S3 8p

Postleitzahl: 75056

Danksagungen: 78 / 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. Dezember 2021, 20:21

Hallo, mal wieder ein Update.
War vorgestern zur Bedi Reinigung mit meinem S3. Natürlich Mechanisch, da 190tkm und bisher keine Reinigung.
Das Fahrzeug fährt seit 2012 mit Stage 1 und nur Super Plus von Aral.
Als ich ankam meinte der Mechaniker, bei den Saugern FSI wärs sowieso schlimmer als beim Turbo, weil der Lader einfach Luft in den Brennraum presst, und der Sauger durch die Engstellen mehr an Leistung verliert.
Und er hätte nen RS4 B7 gemacht, und schlimmer kanns ja wohl kaum sein.
Schon als die Ansaugbrücke weg war, hat man erahnen können wies bei den Ventilen aussieht.
Die Verkokungen waren einfach nur brutal. Richtig feste Krusten, das Ventil komplett rundum verkokt, die Plättchen komplett zugesetzt.
Unfassbar dass der überhaupt noch halbwegs gut lief..
Spätestens da war ich froh dass ich mit Chemie gar nicht erst angefangen hab. Der Motor hätte nur drüber lachen können.

Insgesamt hat die Reinigung und der Ab und Anbau 6 Std gedauert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Sofort nach Motorstart fiel auf wie ruhig der Motor läuft.
Man könnte ein Geldstück drauf legen und es würde sich nicht bewegen.
Unfassbar.

Hatte dann aber immer noch im Leerlauf minimale Ruckler.

Also VCDS dran, Fehlerspeicher leer. Dann hat er über die Messwertblöcke gesehen dass Zylinder 1 sehr sporadisch eine Fehlzündung hat. Dachten sofort an Spule, haben dann quer getauscht, keine Änderung. Dann Kerzen getauscht, und siehe da, Fehler wandert mit.
Also 4 neue Kerzen rein, (die alten NGK waren keine 10tkm alt) und siehe da, Motor läuft im Stand als ob er aus wäre. Perfekt ruhig, nimmt sauber Gas an.
Dann ab auf die Straße.
Man merkt sofort wie der Motor im Teillastbetrieb mehr Dampf hat.
Das Ansprechverhalten ist deutlich besser, nach dem Schalten viel agiler. Und das beste, der Motor hat Power, so hab ich das Auto Jahre nicht gefahren. Früher hatte ich oft den Eindruck, wenn ich 70% Gas gebe, und dann Voll, tut sich auch nicht mehr sonderlich viel. Nun spricht er auf jede Gasstellung an, und der Schub aus dem Drehzahlkeller ist der Hammer. Als hätte man Software drauf gespielt.
Die Verkokung war wirklich extrem. Und das trotz immer gutem Sprit, gutem Öl und jährlichem Wechsel. Auch fahre ich kaum mehr als 6tkm im Jahr.

Anbei ein paar Bilder, hoffe man erkennt was.

Bin aktuell sehr glücklich mit dem Wagen
»Turbomanu« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Turbomanu« (13. Dezember 2021, 20:31)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sebbel (14.12.2021)

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 682

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 624 / 679

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. Dezember 2021, 22:29

Da sieht es aus wie in einer Kohlengrube....
Eigentlich eine Fehlkonstruktion.
Tolles Resultat, die Reinigung!
Schicksal ist die Zukunft, an deren Gestaltung man nicht hart genug gearbeitet hat