Sie sind nicht angemeldet.

bjohag

Profi

Beiträge: 661

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 99 / 19

  • Nachricht senden

41

Freitag, 3. Juli 2020, 17:50

Addinol macht halt einen guten Job.

Wenn die Zusammensetzung (Grundöl, Additive....etc.) passt, sollte die Visko nicht so gravierenden Einfluss haben.
Der A3 190er TFSI meine Freundin kommt max auf 100°C Öltemperatur. Da ist dann aber schon echt Arbeit. Lange Strecke, hohe Drehzahl.

100°C sollte für das ...W20 nun wirklich kein Problem darstellen. Ein Abriss wohl so wahrscheinlich wie ein 6er im Lotto.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 47 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2195 / 1258

  • Nachricht senden

42

Samstag, 4. Juli 2020, 09:43

Das seh ich genauso, die machen nen guten Job. Im EK ist das übrigens eins der teuersten Öle. Ich denk da steckt dann auch einiges drin womit man das Öl auf Stabilität trimmt.
bei 100° lacht sich ein Öl quasi ins Hemd :-)
Das ist sehr gut für die Haltbarkeit. Wenn ich da mein TDI 8V seh mit Auslieferungssoftware, da kommen bei ner Autobahnhatz schon mal 125-130 Grad bei rum.
Kritischer als die Temperatur in Bezug auf den Schmierfilmabriss ist die Verwässerung mit Sprit, Wasser, Blowby.
Aber gerade bei den neuen 2.0 scheint VW/Audi das Thema Spriteintrag endlich mal in den Griff bekommen zu haben.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich

Beiträge: 282

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 70 / 31

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 4. November 2020, 11:59

in der letztgültigen mir bekannten "Freigabeliste" aus dem VW System vom 30.03.2020 ist KEIN Addinol mehr aufgeführt

heißt, das Addinol Premium 020 FE hat keine namentliche Freigabe (mehr)

was steckt dahinter??

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 47 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2195 / 1258

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 4. November 2020, 12:04

Wenn das Premium 020 FE nicht mehr gelistet ist, wird es der jährlichen Kosten-Nutzen Prüfung unterlaufen sein.

Heisst, man prüft ständig ob der Absatz groß genug ist, dass sich eine Freigabeverlängerung rechnet (die kann bis zu 6 stellig kosten)
War beim Super Racing 5W50 auch so. Und einigen anderen. Dann wird die Freigabe nicht mehr verlängert, und die Bezeichnung auf "erfüllt Freigabe XYZ"
Es hat sie nicht mehr namentlich, würde sie aber jederzeit bei einer erneuten Beantragung bestehen, da ja die Fornmulierung nicht geändert wurde.

Im Fazit: Weiterhin einsetzbar für alle ausserhalb der Garantie, oder bei Betrieben die das akzeptieren, auch in der Garantie.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 47 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2195 / 1258

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 4. November 2020, 15:50

Also Entwarnung :-)

Ich hab mich mit der Anwendungstechnik unterhalten. Es gibt weiterhin die Freigabe.


Zitat

Hallo Herr Lxxxx,

tatsächlich ist die Freigabe ausgelaufen. Allerding läuft das Freigabeverfahren schon seit einigen Monaten.
Wir warten derzeit jeden Tag auf die Freigabe.

Dennoch können wir festhalten, dass die Freigabe aktuell als Erfüllt ausgewiesen werden kann. Wir rechnen damit die Freigabeverlängerung ohne Probleme in den nächsten Wochen zu erhalten.

Beste Grüße
xxxx


ADDINOL Lube Oil GmbH
Anwendungstechnik
Am Haupttor, 06237 Leuna

Zitat

A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Snakebite86

Fortgeschrittener

  • »Snakebite86« ist männlich

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 16. Februar 2011

Aktuelles Auto: A3 8V SB S-Line

Postleitzahl: 30938

Wohnort: Thönse

Danksagungen: 7 / 4

  • Nachricht senden

46

Montag, 9. November 2020, 17:44

Hallo zusammen,

So, anbei nun meine Ölanalyse nach dem dritten Ölwechsel. Habe jetzt 53 tkm auf dem Tacho, davon insgesamt 47 tkm mit dem Addinol.
Ich muss sagen ich bin ein wenig beunruhigt obwohl der Analyst zum Abwarten rät. Kündigt sich da eine Undichtigkeit der Kolbenringe an?
Im Vergleich zum letzten Jahr hat sich mein Fahrverhalten insoweit verändert das ich mehr Langstrecke fahre da ich aufs Land gezogen bin. Der Motor läuft absolut unauffällig bis auf die Tatsache das der Spritverbrauch nach unten gegangen ist seit der Veränderung.

Zum Thema "Kraftstoffeinflüsse": ich tanke zu 90 % Shell Fuel Save 95, ansonsten gelegentlich bei JET und STAR. Immer E5.

Was meint ihr zu den Werten und zum Thema "nicht optimale Motoreinstellung? Kann man die Motoreinstellung bei Audi prüfen lassen oder ist das sinnlose Geldverschwendung?

VG
Snakebite
»Snakebite86« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Snakebite86« (9. November 2020, 17:50)


Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 47 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2195 / 1258

  • Nachricht senden

47

Montag, 9. November 2020, 18:00

Auf die Schnelle würd ich jetzt mal sagen, dass das eher am Sprit liegen könnte.
Nicht optimale Verbrennung kann durchaus durch minderwertigen Kraftstoff kommen. Shell ist nicht wirklich der Bringer, schon gar nicht 95 bei dem Motor. Jet und Star sind auch auch nicht gerade Überflieger.
Wechsel mal das Öl und tanke Qualitätskraftstoff, mindestens mal 98 Oktan, kein 95er(Aral, Esso, ) , und mach dann beim nächsten mal gegebenenfalls eine Analyse.
Gehört Dein Motor zu den Kandidaten für Kolbenringschäden?
Will sagen, ist Dein Ölverbrauch höher als sonst?

Ablagerungen könnten sich auch gebildet haben.

Und mal alles rund um die Kurbelgehäuseentlüftung und AKF Ventil/Filter/Leitung prüfen.
Zuviel Blowby lässt das Öl auch versäuern und die TBN senken. Vielleicht ist der Zyklonabscheider nicht mehr richtig am arbeiten.

Die Verschleisswerte vom Addinol sind brilliant, auch die anderen Werte. Bin echt immer darüber überrascht.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Snakebite86

Fortgeschrittener

  • »Snakebite86« ist männlich

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 16. Februar 2011

Aktuelles Auto: A3 8V SB S-Line

Postleitzahl: 30938

Wohnort: Thönse

Danksagungen: 7 / 4

  • Nachricht senden

48

Freitag, 5. November 2021, 15:55

Hallo zusammen,

anbei die aktuelle und vierte Ölanalyse. Im Vergleich zu 2020 habe ich den Sprithersteller gewechselt, nur noch Esso 95er getankt. Selten mal Aral. Die Werte für NOx haben sich nicht geändert."10" ist da auch der erste Wert im Bereich "leicht erhöht", der Ingenieur hatte mich da letztes Jahr eher beruhigt. Für mich als Laien ergibt sich ansonsten kein Unterschied in den Werten. Gefahren bin ich nun insgesamt 67 tkm, keine Änderung des Fahrprofils im Vergleich zum letzten Jahr.
Besonderen Ölverbrauch habe ich nicht festgestellt. Ansonsten auch keine weiteren Meldungen vom Boardcomputer. Ich habe bisher keine Werkstatt gefunden die den Zyklonabscheider und die anderen Dinge prüfen kann, weder Audi noch eine freie Werkstatt.

Habt ihr noch eine Idee zu den Blowby Gasen? Keropur G parallel zum Lambda Tank Otto in den Tank geben? Gibt es ja bei Amazonien in 100 ml Gebinden...
(Wahrscheinlich krieg ich jetzt zu hören das ich 98er Sprit von Esso tanken soll, ist aber eine Kostenfrage. ;))
Wären mir die Spritkosten egal würde ich auch einen S3 fahren und nur 98er tanken.

Was sagt ihr zu dem höheren Kraftstoffgehalt im Trend zu den vorherigen Analysen?

Danke euch,
Snakebite
»Snakebite86« hat folgende Dateien angehängt:

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 47 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2195 / 1258

  • Nachricht senden

49

Samstag, 6. November 2021, 12:57

Ich kenn jetzt nicht die genaue Zusammensetzung vom Esso 95 ob die Biozeugs reinmischen und wenn ja, wieviel.

Wenn aber irgendwas das Öl verdünnt, über das ganze Intervall, müßten auch Deine Verschleisswerte leicht steigen. Was sie nicht machen. Im Prinzip sind die alle sehr gleich über alle Wechselintervalle.
Daher würde ich auf was kurz vorm Ölwechsel tippen.
Kältere Jahreszeit mit vielen Kaltstarts am Morgen, da läuft immer gern was durch. Und wenn Du dann noch Kurzstrecken fährst, sammelt sich das an. Um es auszudampfen auf das normale Niveau braucht man längere Zeit.
Oder es liegt an der Werkstatt.
Wenn Du den Abends da hinstellst und die gehen Morgens da ran, und lassen den nur kurz im Stand laufen, dass das Öl flüssiger wird zum Auslaufen.
Oder der Fall Du bringst ihn morgens, stellst ihn ab, und die gehen Mittags erst ran. Wäre das gleiche.

Das wäre für mich jetzt eher die Erklärung, als beim Sprit direkt was zu suchen.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Snakebite86

Fortgeschrittener

  • »Snakebite86« ist männlich

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 16. Februar 2011

Aktuelles Auto: A3 8V SB S-Line

Postleitzahl: 30938

Wohnort: Thönse

Danksagungen: 7 / 4

  • Nachricht senden

50

Freitag, 18. November 2022, 17:31

Hallo zusammen,

hier nun ein aktueller Ölcheck. Die Sache mit der erhöhten NOX Wert ist vom Tisch, obwohl ich nichts im Vergleich zu 2021 verändert habe. Weiterhin nur bei ESSO 95er getankt. Verrückt aber ist jetzt halt so...

Frage an euch: was mache ich mit dem stark erhöhtem Natrium Wert? Welche Erkenntnis sollte ich daraus ziehen, etwas ändern?
Fällt euch ansonsten an den Werten irgendwas auf?

Danke euch,
Snakebite
»Snakebite86« hat folgende Dateien angehängt:

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 47 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2195 / 1258

  • Nachricht senden

51

Freitag, 18. November 2022, 17:51

Bevor ich mich auf Ursachensuche begebe, folgende Frage:

Wie hast du oder die Werkstatt die Ölentnahme gemacht, mit welchen Gefäßen/Gegenständen.

Die Höhe des wertes deutet eher auf eine externe Verunreinigung hin.

Wurde die Probe aus dem Mittelstrahl genommen?
Ist auszuschliessen, dass Öl in Verbindung kam mit externen Stellen wie Ölwanne, Ölauslauf wo Reste von Salz vom Winter haften können
Waren alle Gefäße sauber und nicht kontaminiert?
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Snakebite86

Fortgeschrittener

  • »Snakebite86« ist männlich

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 16. Februar 2011

Aktuelles Auto: A3 8V SB S-Line

Postleitzahl: 30938

Wohnort: Thönse

Danksagungen: 7 / 4

  • Nachricht senden

52

Freitag, 18. November 2022, 19:43

Wurde die Probe aus dem Mittelstrahl genommen?

-> ja genau wie immer. Ich war aber auch wie immer nicht dabei. Es wurde wie jedes Jahr bei meinem Audi Händler gemacht, im Auftrag stand wie immer "Öl aus dem Mittelstahl ins Probendöschen abfüllen."

Ist auszuschliessen, dass Öl in Verbindung kam mit externen Stellen wie Ölwanne, Ölauslauf wo Reste von Salz vom Winter haften können

-> nein, da ich nicht dabei war. Man sollte aber Meinen das der Mechaniker entsprechend agiert hat.

Waren alle Gefäße sauber und nicht kontaminiert?

-> ja, Original Abfüllgemäß vom oelcheck, Probendöschen war wie immer verschlossen und in Folie eingeschweißt und lag neben dem neuen Öl im Karton.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 47 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2195 / 1258

  • Nachricht senden

53

Freitag, 18. November 2022, 22:14

Da liegt jetzt leider das Problem, dass Du nicht dabei warst.
Auf Nachfrage werden die natürlich alles als optimal angeben.

Ich sehe bis jetzt 2 Möglichkeiten.

A) hatte ich ja schon angeführt. Den Strahl können die unmöglich ohne riesen Sauerei ins Ölcheck Gefäß machen. Die brauchen ein Zwischengefäß und Trichter. Wenn da vorher Kühlmittel oder sonstwas durchging und nicht richtig gereinigt wurde hast das im Öl.

B) das andere wäre der Sprit. Es gibt da nen anderen Fall wo ein Bekannter fett erhöhte Kaliumwerte im Öl hatte. Wir hatten dann den Winter in Verdacht mit der Salzlauge wo auch Kaliumsalze dabei sind. Er fuhr aber nicht im Winter. Aber in der Schweiz. Dort wird nicht Salz gestreut. Aber er tankte dort nur hochoktanigen Sprit. Und dem wurde ein Additiv beigemischt, um die Leistung durch die Alpenhöhe etwas zu mindern. Mittlerweile ist der Zusatz aus Umweltgründen verboten. Er bestand unteranderem mit Kaliumzusätzen. Das kam dann ins Öl und wurde im Labor gemessen.
Wäre zu klären ob im Esso Kraftstoff etwas mit Natrium drin ist. Wird schwer das zu ermitteln.

Ich tippe auf Verunreinigung durch die Probennahme der Werkstatt. Undichtigkeit von Kühlmittel ins Öl wäre natürlich denkbar. aber da hättest ja auch andere Probleme am Motor.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53