Sie sind nicht angemeldet.

Abstimmung für Eure Motive im A3Q-Kalender 2019    ----KLICK---- Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

onzlaught

Schüler

  • »onzlaught« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 6. February 2017

Aktuelles Auto: A3

Postleitzahl: 30823

Danksagungen: 6 / 22

  • Nachricht senden

1

Saturday, 5. May 2018, 13:14

Einsteiger Polierset Rundum Sorglos

Mein Schwiegerpapa in spe wünscht sich zum Geburtstag eine Poliermaschine und ich,
derjenige welche der noch nie in seinem Leben auch nur von Hand gewaschen hat,
soll da was raussuchen und wenn mir keiner von Euch hilft kaufen seine Mädels
(seine Frau und Tochter) da was bei Lidl o.ä.

Gibt es irgendwo ein Einsteigerpaket mit einfacher Maschine und allem was man so zum
Draufstecken und drüberträufeln braucht?!
Oder soll ich einfach Amazonbewertung vertrauen?
Möchte vermeiden ein aufgeblähtes Set zu kaufen mit zig Dingen die man eher nicht braucht.
Dann lieber 3 Teile weniger dafür hochwertiger.

Wenn das Budget die 100€ unterschreitet wäre auch nicht schlimm,
aber zur Not leg ich was drauf. Ich weiß ist nicht viel,
aber vielleicht reicht das für Einsteiger?!

Danke im Voraus
aktuell A3 8P 3,2 quattro
ex A4 B6 3,0 quattro
ex A6 C4 2,6 quattro
ex Ford Fiesta
ex Fiat 127
ex Opel Ascona
ex Audi 80

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 5. October 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 83 / 218

  • Nachricht senden

2

Saturday, 5. May 2018, 18:16

Wirklich gut nutzbare Produkte kosten selbst im Set zusammengefaßt mehrere hundert Euro. Und da hört es dann noch nicht auf. Eine generelle Empfehlung zu geben, ist auch wegen der schieren Tiefe des Themas kaum machbar.

Aktuell scheinen die Maschinen der Firma Rupes sehr beliebt zu sein. Zur Güte und Nutzbarkeit der Maschinen kann ich leider nichts sagen. Ich nutze einen Festool Rotex 125 Exzenter und eine Festool RAP 150 als Rotationspolierer. Das maschinelle Polieren ist leider etwas komplexer als ne Maschine, Schaumstoffpad drauf, Politur drauf und dann schnell top Ergebnisse einfahren. Die ersten Male wird es eher ernüchternd ausfallen. Ich würde in jedem Fall zu einem Exzenter tendieren. Für Erstanwender ist das die bessere Wahl. Man kann halt nicht so schnell was versauen.

Hier nur zum Überblick, was es an Sets gibt: https://www.lupus-autopflege.de/Auto-Poliermaschinen

Noch ein paar Links mit Vorschlägen:

https://www.carparts.koeln/Meguiars-Waschset

https://www.carparts.koeln/Starter-Set-Polieren

https://www.carparts.koeln/Bouncers-Wax-Set

https://www.lupus-autopflege.de/Meguiars-Brilliant-Solutions-New-Car-Kit

https://www.lupus-autopflege.de/Meguiars-Brilliant-Solutions-Paint-Restoration-Kit


Ich denke ein allgemeines Pflegeset mit Handpolitur ist hier besser und liegt auch im preislichen Rahmen. Für 100€ ein Set mit Poliermaschine und Zubehör zu bekommen und dann keinen Schrott zu kaufen, ist IMHO nicht möglich.
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onzlaught (05.05.2018)

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 300

Registrierungsdatum: 2. July 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 485 / 484

  • Nachricht senden

3

Saturday, 5. May 2018, 19:43

Ich verwende ebenfalls eine Poliermaschiene von Festool und kann die Geräte für den gelegentlichen Gebrauch empfehlen. Das Preis/ Leistungsverhältnis ist ok. Und keine Angst! Es ist zwar noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber auch das erste Ergebniss befriedigt. Aus Erfahrung würde ich das Budget aber eher jenseits der 200 Euro ansetzen.
"Wenn ich heute in einen Tesla einsteige und nach sechs Kilometer ein Warnton kommt und die Meldung 'System überhitzt, halbe Leistung' erscheint, dann kriege ich einen Schreikrampf. Das ist keine Lösung."
Walter Röhrl

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

coolhard (05.05.2018)

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 5. October 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 83 / 218

  • Nachricht senden

4

Friday, 11. May 2018, 10:25

Ich verwende ebenfalls eine Poliermaschiene von Festool und kann die Geräte für den gelegentlichen Gebrauch empfehlen. Das Preis/ Leistungsverhältnis ist ok.
So auch meine Erfahrung. :thumbup: Die Festool-Geräte sind im Hobbybereich und selbst gewerblicher Nutzung unkaputtbar. Und ich liebe dieses Ordnungsprinzip mit deren Systainer. :thumbup:

Ich denke, für den qualitätsbewußten Autoliebhaber, der mal hin und wieder ein bißchen Fuhrparkpflege betreiben möchte, würde ich wohl heute die FLEX XFE 7-15 150 empfehlen. Man hat durch den großen Hub eine gute Abtragleistung und durch das Exzenterprinzip immer noch die Sicherheit, die Oberfläche nicht zu schnell, durchzubraten. Hologrammfreies Finish sowieso.

@onzlaught: Was hast Du nun für den Schwiegervater gekauft?
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

onzlaught (11.05.2018)

onzlaught

Schüler

  • »onzlaught« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 6. February 2017

Aktuelles Auto: A3

Postleitzahl: 30823

Danksagungen: 6 / 22

  • Nachricht senden

5

Friday, 11. May 2018, 23:42

Noch garnichts,
ist zum Glück erst Mitte Juni.
aktuell A3 8P 3,2 quattro
ex A4 B6 3,0 quattro
ex A6 C4 2,6 quattro
ex Ford Fiesta
ex Fiat 127
ex Opel Ascona
ex Audi 80

onzlaught

Schüler

  • »onzlaught« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 6. February 2017

Aktuelles Auto: A3

Postleitzahl: 30823

Danksagungen: 6 / 22

  • Nachricht senden

6

Saturday, 9. June 2018, 10:44

Familienrat genehmigt max. 110€ reicht für nichts das Ihr abnicken würdet.

Pest oder Cholera?
Dino 640200 600Watt 8mm Hub
oder
Tectake 1600W kein Hub angegeben.

Die Dino hat irgendwelche Heimwerkertests bestanden.

Wieviel Watt braucht es bei sowas?

Der Hub ist wohl wichtig,
entsprechend skeptisch macht mich das Weglassen solcher Werte.
aktuell A3 8P 3,2 quattro
ex A4 B6 3,0 quattro
ex A6 C4 2,6 quattro
ex Ford Fiesta
ex Fiat 127
ex Opel Ascona
ex Audi 80

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich

Beiträge: 2 956

Registrierungsdatum: 3. October 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 205 / 191

  • Nachricht senden

7

Saturday, 9. June 2018, 13:25

Ich verwende ebenfalls eine Poliermaschiene von Festool und kann die Geräte für den gelegentlichen Gebrauch empfehlen. Das Preis/ Leistungsverhältnis ist ok.
So auch meine Erfahrung. :thumbup: Die Festool-Geräte sind im Hobbybereich und selbst gewerblicher Nutzung unkaputtbar. Und ich liebe dieses Ordnungsprinzip mit deren Systainer. :thumbup:

Ich denke, für den qualitätsbewußten Autoliebhaber, der mal hin und wieder ein bißchen Fuhrparkpflege betreiben möchte, würde ich wohl heute die FLEX XFE 7-15 150 empfehlen. Man hat durch den großen Hub eine gute Abtragleistung und durch das Exzenterprinzip immer noch die Sicherheit, die Oberfläche nicht zu schnell, durchzubraten. Hologrammfreies Finish sowieso.



Puh, ich überlege mir für nächstes Jahr eine Exzenter Maschine zu kaufen um lediglich den Flugrost nach dem Winter zu entfernen. Da mir das Kneten nach den Jahren jetzt etwas auf den Senkel geht.
Politur braucht mein Lack nicht, da hab ich durchs Swizöl eine mir ausreichende Optik und Schutz nach der Knete. Aber 350€ ist auch schon eine Hausnummer und mit Pads bist wahrscheinlich bei 400€.

Ein stolzer Preis als Ersatz für die 20€ Knete. :huh:
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

buba

Fortgeschrittener

  • »buba« ist männlich

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 21. January 2017

Aktuelles Auto: TT 8J 3.2 DSG GLK 220 CDI 4Matic 7G-TRONIC

Postleitzahl: 588xx

Danksagungen: 61 / 10

  • Nachricht senden

8

Saturday, 9. June 2018, 13:52

Poliermaschine hab ich die hier preis leistung ist top

Güde AP 180-1150 E Poliermaschine

hab die schon ewig in Benutzung super dingen ^^

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 5. October 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 83 / 218

  • Nachricht senden

9

Monday, 11. June 2018, 22:34

Familienrat genehmigt max. 110€ reicht für nichts das Ihr abnicken würdet.

Pest oder Cholera?
Dino 640200 600Watt 8mm Hub
oder
Tectake 1600W kein Hub angegeben.

Die Dino hat irgendwelche Heimwerkertests bestanden.

Wieviel Watt braucht es bei sowas?

Der Hub ist wohl wichtig,
entsprechend skeptisch macht mich das Weglassen solcher Werte.
Hm, ich kann da keine wirkliche Empfehlung geben, da ich weder die eine noch die andere Maschine kenne. Ich würde wohl die mit den besseren Rezensionen kaufen.

Puh, ich überlege mir für nächstes Jahr eine Exzenter Maschine zu kaufen um lediglich den Flugrost nach dem Winter zu entfernen. Da mir das Kneten nach den Jahren jetzt etwas auf den Senkel geht.
Politur braucht mein Lack nicht, da hab ich durchs Swizöl eine mir ausreichende Optik und Schutz nach der Knete. Aber 350€ ist auch schon eine Hausnummer und mit Pads bist wahrscheinlich bei 400€.

Ein stolzer Preis als Ersatz für die 20€ Knete. :huh:
Um's Kneten kommst Du auch bei Verwendung einer Poliermaschine nicht wirklich rum, wenn Du ordentlich arbeiten willst, denn die oberflächlichen Ablagerungen müssen vor dem Polieren auf jeden Fall runter. Sonst landen sie im Pad und ruinieren Dir womöglich das Finish. Ich verstehe aber, daß Dich diese Arbeit annervt. Flugrost damit zu entfernen ist eine ziemliche Sklavenarbeit. Also entweder Du probierst einen chemischen Flugrostentferner (einer der gängigsten ist zum Beispiel dieser hier) oder Du machst einen Durchgang (nach dem Kneten!) mit einer All-In-One-Politur um die Reste der Flecken zu entfernen. Menzerna hat da eine relativ gute "Versiegelungspolitur", die derart mild ist, daß man sie gut als Lackreiniger vor dem Wachsen hernehmen kann und das etliche Male, ohne Gefahr zu laufen irgendwann durch den Lack zu kommen. Ich möchte meinen, es wäre diese hier. Müßte morgen mal im Schrank nachsehen.
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich

Beiträge: 2 956

Registrierungsdatum: 3. October 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 205 / 191

  • Nachricht senden

10

Monday, 11. June 2018, 23:14

Ist denn so ein flüssiger Flugrostentferner wirklich genauso gut wie die Knete? Denn mit der Knete weiß ich das der Lack danach 100% sauber ist, das fühlt man ja auch.
Ich wollte die Excentermaschine als ERSATZ zum Kneten, wenn das nicht funktioniert kauf ich mir erst gar keine.
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 5. October 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 83 / 218

  • Nachricht senden

11

Wednesday, 13. June 2018, 23:15

Prinzipiell kannst Du auch polieren, ohne vorher zu kneten. Ich würde es aber nicht empfehlen. Das Polierpad und somit auch die Politur verschmutzt sehr viel schneller und damit steigt eben auch das Risiko, das Finish zu ruinieren. Der Flugrostentferner funktioniert. Kommt aber auch auf den Verschmutzungsgrad an. Ich persönlich verwende ihn nicht.
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OberpfalzS3 (13.06.2018)

BlackTTS

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 17. December 2017

Aktuelles Auto: Audi TTS

Postleitzahl: 63741

Danksagungen: 1 / 0

  • Nachricht senden

12

Saturday, 14. July 2018, 20:54

Familienrat genehmigt max. 110€ reicht für nichts das Ihr abnicken würdet.

Pest oder Cholera?
Dino 640200 600Watt 8mm Hub
oder
Tectake 1600W kein Hub angegeben.

Die Dino hat irgendwelche Heimwerkertests bestanden.

Wieviel Watt braucht es bei sowas?

Der Hub ist wohl wichtig,
entsprechend skeptisch macht mich das Weglassen solcher Werte.
Der Hub ist bei der TecTake nicht angegeben weil sie keinen hat. Bei der Watt Zahl wird es wohl eine Rotationspoliermaschine sein.

Die Dino ist ganz ok, aber auch schon ein bisschen in die Jahre gekommen. Es gibt ein neueres Modell was noch besser ist.
-> Dino 640220

Das sind dann sogar ein paar Polierschwämme drinn, nichts tolles aber besser als nichts. Kostet aktuell so um die 75€. Dazu würde ich dann noch die Menzerna FG400 als Politur empfehlen. Die zerlegt sich nämlich mit andauernder Polierzeit und entfernt somit am Anfang tiefere Kratzer, wenn man sie ganz durchfährt erzielt man aber trotzdem ein akzeptables Finish.

Damit lägst du bei ca. 90€

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich

Beiträge: 2 956

Registrierungsdatum: 3. October 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 205 / 191

  • Nachricht senden

13

Sunday, 15. July 2018, 10:29

Prinzipiell kannst Du auch polieren, ohne vorher zu kneten. Ich würde es aber nicht empfehlen. Das Polierpad und somit auch die Politur verschmutzt sehr viel schneller und damit steigt eben auch das Risiko, das Finish zu ruinieren. Der Flugrostentferner funktioniert. Kommt aber auch auf den Verschmutzungsgrad an. Ich persönlich verwende ihn nicht.
Dann muss ich meine Ingineurskunst verwenden um eine Knetmaschine zu entwicklen. :rolleyes:
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 300

Registrierungsdatum: 2. July 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 485 / 484

  • Nachricht senden

14

Sunday, 15. July 2018, 11:10

Dann muss ich meine Ingineurskunst verwenden um eine Knetmaschine zu entwicklen

die steht doch in der Küche.. :D
"Wenn ich heute in einen Tesla einsteige und nach sechs Kilometer ein Warnton kommt und die Meldung 'System überhitzt, halbe Leistung' erscheint, dann kriege ich einen Schreikrampf. Das ist keine Lösung."
Walter Röhrl

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 5. October 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 83 / 218

  • Nachricht senden

15

Sunday, 15. July 2018, 13:18

Ich weiß nicht, ob sie nach wie vor produziert werden, aber vor Jahren gab es für Poliermaschinen einen speziellen Stützteller, der Knete aufnehmen konnte. Da mußte man dann aber wirklich peinlich genau auf ausreichend Gleitmittel achten. Mittlerweile gibts die Lackreinigungsknete auch in anderen "Bauarten". Zum Beispiel als Tuch oder als handliches Pad:

https://www.elitecarcare.co.uk/product/e…wel-fine-grade/


https://www.lupus-autopflege.de/DODO-JUI…e-Clay-Pad-Fine


Ich habe beides im Schrank liegen, aber bis dato noch nicht benutzt.
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

videoschrotti (15.07.2018)

dbmax

Schüler

  • »dbmax« ist männlich

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 21. November 2013

Aktuelles Auto: A4 B6

Danksagungen: 9 / 4

  • Nachricht senden

16

Wednesday, 29. August 2018, 13:00

Mein Schwiegerpapa in spe wünscht sich zum Geburtstag eine Poliermaschine und ich,
derjenige welche der noch nie in seinem Leben auch nur von Hand gewaschen hat,
soll da was raussuchen und wenn mir keiner von Euch hilft kaufen seine Mädels
(seine Frau und Tochter) da was bei Lidl o.ä.

Gibt es irgendwo ein Einsteigerpaket mit einfacher Maschine und allem was man so zum
Draufstecken und drüberträufeln braucht?!
Oder soll ich einfach Amazonbewertung vertrauen?
Möchte vermeiden ein aufgeblähtes Set zu kaufen mit zig Dingen die man eher nicht braucht.
Dann lieber 3 Teile weniger dafür hochwertiger.

Wenn das Budget die 100€ unterschreitet wäre auch nicht schlimm,
aber zur Not leg ich was drauf. Ich weiß ist nicht viel,
aber vielleicht reicht das für Einsteiger?!

Danke im Voraus


Schau mal hier. T2000/3000 oder DAS6 sind super Allrounder. Nutze sich selber seit 10 Jahre aber leider viel zu wenig :-) Damit kann man als Anfänger praktisch keinen Schaden anrichten. Wollte damals aus Sparzwängen heraus ein Wollpad auf eine Rotationsschleifer kleben und loslegen. Aber das Desaster war schnell erkannt und ich investierte freiwillig und gern in die DAS6.