Sie sind nicht angemeldet.

Abstimmung für Eure Motive im A3Q-Kalender 2019    ----KLICK---- Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

xyiaan

SchraubdichSchlau

  • »xyiaan« ist männlich
  • »xyiaan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Aktuelles Auto: Audi A3 8PA 3.2 Alpina B10 4.6V8 Mini Clubman SD

Postleitzahl: 56567

Wohnort: Neuwied

Danksagungen: 10 / 2

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. Juni 2018, 21:01

Addinol 5w50 Super Racing

Hallo zusammen,

ich habe keinen anderen einigermaßen passenden Bereich gefunden, falls ich was übersehen haben sollte, bitte ich doch einfach zu verschieben.
Edit: Soeben Öl Lounge entdeckt :whistling: Wohl geschlafen

Ich möchte meinen Alpina ebenfalls auf Addinol umölen. Aktuell fahre ich Mobil1 5w50.
Da ich bei meinem 3.2 das SL0540 sehr gute Erfahrungen gemacht habe, ich aber unbedingt auch beim 5w50 bleiben möchte ist die Frage ob es hier die gleichen Anforderungen erfüllt.
In die Datenblätter habe ich mal reingeschaut, aber für jemanden der sich damit noch nie beschäftigt hat wohl eher schwer zu verstehen.
Das Auto wird pro Saison ca. 2000-2500km gefahren, jährlich wird das Öl gewechselt also einen lange Kilometerleistung wird es nie erreichen.
Öltemperatur habe ich bei dem Motor nach ca. 20km fahrt 100-103°, Kühlmitteltemperatur liegt bei Fahrt bei 95° konstant.
Getreten wird das Auto eigentlich nie, immer warm gefahren und anschließend auch mal auf 250 beschleunigt, aber nicht nach dem Motto, anmachen vollgas bis Drehzahlbegrenzer.
Motor ist insgesamt noch leicht befallen mit Ölkohle da bis Laufleistung 120.000 Longlife Intervall gefahren wurde.

Also benötige ich hier auch noch eine gute Reinigungswirkung wie ich es vom 0540 kenne.
Ich hoffe ich konnte alle Informationen die etwas aussagen könnten, so weitergeben sollte was fehlen werde ich das ergänzen.
Was würdet ihr empfehlen? Mobil1 5w50 was laut den BMW Foren das beste ist beibehalten oder auf Addinol Super Racing schwenken? Oder doch vielleicht 0540?
Fragen über Fragen :wacko:


Grüße
Lukas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xyiaan« (29. Juni 2018, 21:03)


Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 43 930

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1737 / 960

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Juni 2018, 21:25

Also bei Deiner Fahrweise ist das Super-Light eigentlich ausreichend.
Die meisten die ich kenne die das Super Racing haben, nehmen das für getunte R32er oder in Ihren Serien oder getunten RS5/RS6 oder R8.
Von der Performance her wird das Super Racing von Addinol Anwendungstechnikern gern als das höhere Super-Light genannt.
Also die Eigenschaften von Super Light, mit einem besseren Heissbereich.

Was spricht gegen das Ausprobieren?
Falls es irgendwo nicht gefallen sollte, kannst ja wieder das Super-Light nehmen, das sich sogar bestens in den 300PS S3 und 400 PS RS3 schlägt. Ölanalysen hierzu gibts in der Öllounge.

Persönlich halte ich mehr vom Addinol, das Mobil wird in meinen Augen überbewertet, vorallem an Stammtischen/Treffen.
Zudem gibts vom Mobil massig Fälschungen auf dem Markt.

https://www.google.com/search?q=mobil+5w…lient=firefox-b

Beim Addinol werden allerdings die Freigaben auf Grund der geringeren Nachfrage wegen den hohen Kosten nicht mehr verlängert. Bestehen tut das Öl auf alle Fälle die Zulassung. Aber sie wird halt nicht mehr beantragt, daher steht "nur" ERFÜLLT im Datenblatt. Mich stört sowas nicht bei Addinol, ich kenn deren Qualität
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

.:Rene32 (02.07.2018)

xyiaan

SchraubdichSchlau

  • »xyiaan« ist männlich
  • »xyiaan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Aktuelles Auto: Audi A3 8PA 3.2 Alpina B10 4.6V8 Mini Clubman SD

Postleitzahl: 56567

Wohnort: Neuwied

Danksagungen: 10 / 2

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. Juni 2018, 21:37

Naja, Freigaben haben mich noch nie wirklich gekümmert. Wir befüllen bei uns im Betrieb nur Liqui Moly, da kannste in den Volvo/Mazda/Mini 1.6HDI deren Toptec4200 fahren und der Peugeot/Citroen der den gleichen Motor hat muss ein anderes Öl fahren... Da sind dann wahrscheinlich die französischen Additive beigemischt :D
Das ist in meinen Augen nur Geldmacherei. Das einzige worauf man achten sollte haste einen Partikelfilter ein Low Ash Öl zu nehmen, aber der ganze Humbug mit Zusatz Stoffen und Additiven.. Wer's glaubt.

Gut, dann probier ich einfach mal das Super Racing aus wenn du sagst es hat die selben Eigenschaften.
Würde gerne den Ölshop unterstützen, aber hier sind leider nur 1 Liter gebinde für einen etwas überhöhten Preis drinnen, Das bei 8Liter Gesamtfüllmenge :s
Gibt es die Möglichkeit hier das 4Liter Gebinde zu beziehen oder muss ich es sonstwo beziehen?

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 43 930

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1737 / 960

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. Juni 2018, 22:17

Die anderen Lieferbaren Gebinde sind alle unter der Produktbeschreibung aufgelistet
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Turbomanu

Fortgeschrittener

  • »Turbomanu« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 28. Mai 2012

Aktuelles Auto: Audi S3 8p

Postleitzahl: 75056

Danksagungen: 72 / 1

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. Juni 2018, 22:34

Ich fuhr Jahrelang das Mobil 1 5w50 in meinem gemachten S3, seit einiger Zeit das Addinol Superlight, für mich klar das bessere Öl! Motor hat deutlich! weniger Ölverbrauch, ich hab kein Mini Kaltstartrasseln der Hydros mehr, es ist wirklich sehr preisgünstig, und meine Öltemperatur ist kein bisschen schlechter als mit dem 5w50, egal in welchem Lastzustand.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paramedic_LU (29.06.2018), casey1234 (29.06.2018), xyiaan (30.06.2018)

coolhard

Erleuchteter

Kennzeichen-Grafik
  • »coolhard« ist männlich

Beiträge: 7 050

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 R DSG + SMART MHD 1.0 Cabrio

Postleitzahl: 73760

Wohnort: Ostfildern

Danksagungen: 645 / 873

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. Juni 2018, 23:13

Superlight 5/40 und für Track Fahrer 5/50 da die Öltemps sich hier in Bereichen um 130°c bewegen können.

xyiaan

SchraubdichSchlau

  • »xyiaan« ist männlich
  • »xyiaan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Aktuelles Auto: Audi A3 8PA 3.2 Alpina B10 4.6V8 Mini Clubman SD

Postleitzahl: 56567

Wohnort: Neuwied

Danksagungen: 10 / 2

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. Juli 2018, 20:09

Habe heute mal eine kleine Ausfahrt gemacht und dabei die Öltemperatur beobachtet.
Ich bin Autobahn gefahren, Außentemperatur 37°, Tempomat 170.




Als ich dann mal 2km freie Bahn hatte und einmal auf 280 durchbeschleunigt habe, ist die Temperatur hochgeklettert auf 123°.
Gemessen wird hier ganz unten in der Ölwanne über den Ölstandssensor, also wohl möglich noch eine "kühlere" Stelle im Motor.
Eingefüllt habe ich jetzt das Addinol 5w40, mir kam es vorher mit dem mobil1 5w50 nicht so vor, als hätte ich solche Temperaturen.
Ab wann wird es kritisch eigentlich? Ich habe dann direkt Gas weg genommen als die Anzeige über 120° ging.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 43 930

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1737 / 960

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. Juli 2018, 20:21

Die kritische Motoröltemperatur kann wohl keiner genau sagen.
Klar ist, ein Öl altert etwas schneller wenn es ständig hohen Temperaturen ausgesetzt ist.
Für mich zeigt das die allgemeine Erfahrung. Das Addinol führt die Wärme besser aus den heissen Bereichen ab als das Mobil.
Dass dann das Öl etwas Wärmer ist ist dann folglich ja auch klar.
Lotus-Fahrer setzen seit Jahren gezielt Addinol ein, weil deren Motor bekannterweise etliche Hotspots hat. Und es ist besser dort kühlere Temperaturen zu haben, als kaltes Öl.
Mein 3.2 hat meist 90-95 Grad. Bei schnellerer Hatz mal 105
Mein 2.0 TDI liegt bei normaler Fahrt schon bei 95-105
Bei Schnellerer Fahrt 110-115, und Vollgas auch schon mal 129 Grad.
Das liegt beim CRBC-Motor am Modularen Dieselbaukasten. Alles ist Motornah. Der Krümmer nicht angeschraubt, sondern Teil vom Block und gekühlt.
Das dient mit unter anderem der schnelleren Erwärmung. Speichert aber Wärme wie eine Thermskanne. Dadurch gehn alle Temperaturen leicht hoch.

Mir ist ein Öl das leicht höher heiss ist lieber als ein kaltes.
Und wenn ich weiss dass ich meist in dem Bereich fahre, wechsel ich etwas früher das Öl.
Ist ja bei Autos die auch mal Rennstrecke fahren genauso. Profis und Technikkenner wechseln da dann alle 3000km. Keiner lässt das 15000km drin.
Deine Fahrt heute bei 37 Grad ist natürlich auch nicht alltäglich. Das produziert auch etwas mehr Stauhitze.

Öltemperaturen von 110-120 Grad sind für mich keine kritischen Temperaturen.

Wichtig ist das Warmfahren, und das Kaltfahren. Also Motor nicht einfach Abstellen. Ich lass den immer ein paar Minuten nachlaufen
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 66 / 23

  • Nachricht senden

9

Freitag, 27. Juli 2018, 09:27

das nachlaufen lassen im Stand, treibt mehr Stauhitze ins Material, als "kalt fahren" und direkt abstellen ;)

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 43 930

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1737 / 960

  • Nachricht senden

10

Freitag, 27. Juli 2018, 09:29

Ich mach hierzu immer die Haube auf.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

bjohag

Fortgeschrittener

Beiträge: 540

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 64 / 15

  • Nachricht senden

11

Freitag, 27. Juli 2018, 09:40

Bei den aktuellen Temperaturen komme ich auch bei längerer Autobahnstrecke auf über 120 Grad.

Kaltfahren ist bei mir sehr einfach. Wenn ich weiß das ich in 10 Minuten ankomme, Fuß vom Gas und einfach dahngleiten.
Beim Ziel ist die Temp. wieder weit unten.

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 66 / 23

  • Nachricht senden

12

Freitag, 27. Juli 2018, 09:48

es geht nicht nur um die Stauhitze unter der Haube...

im Leerlauf ist der Volumenstrom des Öls und damit der Abtransport von Wärme aus den Bauteilen niedriger und teils gar nicht mehr gewährleistet, die Wärme verbleibt dadurch mitunter länger im Material;
und öffnet man die Haube, kühlt es lediglich an den Oberflächen schneller ab, (tief) im Inneren verbleibt Hitze...das kann bei einigen Materialien sogar bis hin zum verziehen/verspannen/reißen führen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AndiG« (27. Juli 2018, 09:55)


buba

Fortgeschrittener

  • »buba« ist männlich

Beiträge: 372

Registrierungsdatum: 21. Januar 2017

Aktuelles Auto: TT 8J 3.2 DSG

Postleitzahl: 588xx

Danksagungen: 61 / 9

  • Nachricht senden

13

Freitag, 27. Juli 2018, 10:09

Also seit ich 5 w 40 drin habe komme ich meist nur auf 83grad
Selbst bei den wetter nicht über 90

Mit LL 0w30 waren es immer schnell 100-110

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 43 930

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1737 / 960

  • Nachricht senden

14

Freitag, 27. Juli 2018, 12:14

Öltemperaturen sind auch immer Motorspezifisch. Man kann immer nur den gleichen Motor (code) vergleichen. Da es überall bei anderen wieder Abweichungen gibt. Bauteile, Sensoren, Sitz der Sensoren, Motorraum etc
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

xyiaan

SchraubdichSchlau

  • »xyiaan« ist männlich
  • »xyiaan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Aktuelles Auto: Audi A3 8PA 3.2 Alpina B10 4.6V8 Mini Clubman SD

Postleitzahl: 56567

Wohnort: Neuwied

Danksagungen: 10 / 2

  • Nachricht senden

15

Freitag, 27. Juli 2018, 19:07

Ich hatte bisher halt mit dem Mobil1 Öltemp. von maximal 105° wie ich im Eingangspost schon geschrieben hatte.
Dann wechsel ich auf Addinol und auf einmal gehen die Werte auf bis zu 120° hoch, das hat mich dann doch unsicher gemacht. Messpunkt bei meinem ist wiegesagt unten in der Ölwanne über den Ölstandssensor, also an einem wahrscheinlich eher kühleren Punkt, aber um das aus zu machen müsste man sich wahrscheinlich genau über den Motor informieren.
Natürlich spielt die aktuell hohe Außentemp. eine große Rolle, aber 15° finde ich schon eine Menge.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 43 930

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1737 / 960

  • Nachricht senden

16

Freitag, 27. Juli 2018, 19:36

Man kanns auch so sehen, mit dem Mobil war er immer in der Wanne etwas zu kühl, da es die Wärme schlechter abführt.
Addinol ist bekannt dafür dass die Öltemperatur schneller ansteigt. Besonders im Winter. Das berichten viele von Ihrer Hausstrecke.
Ich ebenso. Der Weg zur Arbeit fahr ich wegen den Limits täglich gleich und konstant. Da kann man sowas gut beobachten. Als Gegenkandidat hatte ich Mobil , Castrol,
An Deiner Stelle würd ich mir keine Gedanken machen. Wichtiger ist dass die Temperatur vom Motorinnern schnell rauskommt. Was im Sumpf ist, ist da nicht ganz so wichtig solange die Werte nicht extrem hochgehn.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53