Sie sind nicht angemeldet.

Die A3Q feiert 15 Jahre    ----KLICK----    

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Metzger

Anfänger

  • »Metzger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 25. November 2018

Aktuelles Auto: A3 3.2

Postleitzahl: 45476

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. Februar 2019, 22:41

Drehzahlschwankung bei Teillast

Guten abend die Herren,

ich habe ein Problem mit meinem Audi A3 3,2 aus 2004 mit DSG. Ich habe den Wagen mit einer Steuerkettenlängung gekauft und es auch soweit erneuert. D.h. Zur Vorgeschichte kann ich nicht viel sagen.

Mein Problem: Leerlaufdrehzahl ist in Ordnung. Motor läuft ruhig im stand. Wenn ich jedoch auf der Autobahn eine bestimmte Drehzahl halte, schwankt dieser um ca. 200 rpm hin und her. Es fühlt sich so an, als ob der Wagen von alleine erwas gas gibt und diesen wieder wegnimmt. Also man merkt ein leichtes schauckeln. Dieses Problem konnte ich auch im Stand feststellen. Behalte ich die Drehzahl so bei 1500-2000 umfrehungen fest an einer Stelle, dann schwankt dieser auch hin und her als ob der Wagen in kleineren Abständen zu wenig Sprit kriegt.

Auto hat eine Gasanlage. Problem ist bei benzin und gasbetrieb vorhanden.

Was mir als erstes Einfällt sind die Unterdruckschläuche, Drosselklappe oder lmm. An den Unterdruckschläuchen konnte ich erstmals nichts feststellen.

Hatte hier jemand ein ähnliches Problem und kann mir vielleicht einen Tipp geben warum ich im mittleren Drehzahlbereichen eine Schwankung habe?

Im Fehlerspeicher ist nichts hinterlegt.

Über jede Hilfe wäre ich dankbar.

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 246

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 702 / 94

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Februar 2019, 06:56

Moin und willkommen !

Der Motor hat serienmäßig ein Magerruckeln bei ca. 1800 U/min.

Das Ruckeln wird verstärkt wenn es ein Leck am Saugrohr oder um den LMM gibt.
Prüfe an der Rückseite des Saugrohrs alle angeschlossenen Schläuche für

- Bremskraftverstärker
- Unterdruckleitung zur Abgasklappe
- Leitung zum Aktivkohlefilter
- Leitung zum Unterdruckbehälter unterhalb des Saugrohrs für Saugrohrumschalltung und Ventil für Sekundärlufteinblasung


Hast du die Abgasklappe hinten am Endtopf lahm gelegt und richtig abgedichtet?

Grüße
Didi

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

El Manu (05.02.2019), Metzger (06.02.2019)

Metzger

Anfänger

  • »Metzger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 25. November 2018

Aktuelles Auto: A3 3.2

Postleitzahl: 45476

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Februar 2019, 22:52

Hi,
danke erstmal für deine Rückmeldung. Habe mir heute einen Wolf abgesucht. Alle Leitungen scheinen dicht zu sein. Klappe am Auspuff ist unverändert.

Einzigste wo ich nicht genau weiss ob es so sein muss oder ob der Fehler hier liegt ist ein Unterdruckschlauch welches an eine Dose unter der Drosselklappe zur Ansaugbrücke vorne am Motor zu einem Sensor führt (Foto angefügt). Ich habe diesen Schlauch abgezogen und dran gezogen sowie rein gepustet. Ich kann Luft an den Schlauch ziehen und wenn ich reinpuste zischt es unten raus. Das Schlauch selbst in Ordnung. Muss das so sein oder ist der Sensor defekt? Irgendwie kann ich mir bei einem Unterdruckschlauch nicht erklären, dass Luft in beiden Richtungen gedrückt oder gezogen werden kann.

Weiterhin habe ich diese Ruckler nicht nur bei 1800 Umdrehugen sondern durchgehend von ca. 1300 Umdrehungen bis ca. 2600 Umdrehungen. Es fühlt sich im Auto an wie wenn man leicht am Schauckelstuhl wippt. Ist auf Dauer echt nervig und ich verliere langsam mein spaß an dem Quattro.

Leistung ist da. Bei Vollast zieht der Wagen durch.

Ich kann das Problem auch im Stand provozieren. Wenn ich das Pedal fest an ca. 1500-1700 Umdrehungen halte merkt man, dass die Drehzahl ruckartig immer ca. 200 Umdrehung abfällt und wieder hoch fährt.

Bin langsam mit meinem Latein am Ende.
»Metzger« hat folgende Datei angehängt:

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 246

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 702 / 94

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Februar 2019, 06:46

Das Bild zeigt das Ventil für Sekundärlufteinblasung. Es sollte dicht sein und wird nur durch Unterdruck betätigt.

Wenn hierüber umgemessene Luft gezogen wird, dann läuft der Motor unrund.

Aufgrund des Alters würde ich zusätzlich den Unterdruckbehälter unterhalb des Saugrohrs prüfen.

Hast du eine Handpumpe um Unterdruck zu erzeugen?

Oder VCDS denn damit kannst du den Stellgliedtest durchführen und den Unterdruckbereich testen.

Metzger

Anfänger

  • »Metzger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 25. November 2018

Aktuelles Auto: A3 3.2

Postleitzahl: 45476

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. Februar 2019, 13:58

Also wenn ich den Schlauch dort abziehe wie auf dem Foto kann ich mit dem Mund Luft in den Schlauch reinblasen sowie luft ziehen. Beim reinblasen höre ich wie es unter der Ansaugbrücke irgendwo ablässt. Habe den Schlauch oben und unten abgezogen um zu schauen ob eine Undichtigkeit am Schlauch selber ist, aber der ist in Ordnung. Also wenn an diesem Unterdruckschlauch luft reinblasen und ziehen kann, was genau ist denn da unten defekt wo dieser Schlauch hinführt? Weiss leider den Namen nicht und wonach ich beim Freundlichen um Ersatzteile fragen kann.

VCDS ist vorhanden, welche Tests muss ich machen und welche Werte wären ok?

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 246

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 702 / 94

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. Februar 2019, 14:48

Unterdruckdpeicher im etka Dämpfer 022 133 907.
Vielleicht ist das Teil gerissen oder einer der vielen kleinen Gummischläuche darum defekt.

VCDS Motor ausmachen. Ins Motorsteuergerät einloggen und Stellglieddiagnose starten.
Alle Bsuteile nach einander durchgehen und auf ihre Funktion prüfen. Geht die Saugrohrverstrllung gleich nicht mehr so ist der Unterdruckdpeicher bereit belüftet und als defekt anzusehen oder die Schläuche daran.

Alternativ Motor abstellen und hinten am Saugrohr die Leitung zum besagten Speicher abziehen. Es sollte hier ein Zischen für das Belüften hörbar sein.

Metzger

Anfänger

  • »Metzger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 25. November 2018

Aktuelles Auto: A3 3.2

Postleitzahl: 45476

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. Februar 2019, 19:53

Danke ich werde es morgen Versuchen wenn ich Zeit finde.

Metzger

Anfänger

  • »Metzger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 25. November 2018

Aktuelles Auto: A3 3.2

Postleitzahl: 45476

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Februar 2019, 15:58

Ich bin immer noch nicht weiter. Heute hatte ich kurz nach dem Start einen erheblichen unrunden Leerlauf. Nach Neustart war wieder alles normal. Direkt mal vcds angehängt und folgende Fehler vorhanden. Habe mal auch wegen der Kette nachgeschaut, obwohl die neu ist habe ich folgende Werte. Ist das ok so?



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Metzger« (12. Februar 2019, 16:03)


DerMontach

Fortgeschrittener

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 54 / 6

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Februar 2019, 18:27

Eindeutig falschluft, irgendwo im system.
Hast du Diddis vorschlag zwecks Saugrohrverstellung mal ausprobiert?
Hast du den eindruck das deine Fahrzeug in den oberen Drehzahlen plötzlich mehr leistung hat?
Ich hatte die Symptome auch mal, es lag dann an einem defekten Unterdruckschlauch unterhalb der Druckdose für die Saugrohrverstellung.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Metzger (12.02.2019)