Sie sind nicht angemeldet.

A3Q Rennstreckentraining mit dem Audi R8..... Info`s im Forum   ***KLICK***

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39 483

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1040 / 566

  • Nachricht senden

1

Freitag, 29. Januar 2010, 09:44

Welches Motoröl für Audi-Diesel ??? Longlife oder "normales" Öl ???

Unser matbold sprach neulich das Thema an.

Welches Öl für die Diesel?

Hier gibt es ja auch verschiedene Anforderungen, Einflüße, Betriebsbedingungen etc.
Soll man Longlifeöle nehmen oder normale?

Ich denke das wird ein guter Diskussions-Thread in Zukunft werden.

Einige Infos zum Einlesen sind gerade hier in der Diskussion

http://www.motor-talk.de/forum/welches-m….html?page=1348
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle

Zipfeklatscher

Fortgeschrittener

  • »Zipfeklatscher« ist männlich

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 30. November 2008

Aktuelles Auto: A3 3.2 S-tronic S-Line Ex

Postleitzahl: 83052

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Januar 2010, 10:43

Ich hatte seinerzeit in meinem A6 4B 2.5TDI AKE nach mitlesen des "Ölthreads" bei MT aussschliesslich M1 0W40. Alle 15.000 neu.
0 Liter Ölverlusst.
Keine Probleme.
Bollerwagen


  • »davidshoes« ist männlich

Beiträge: 604

Registrierungsdatum: 4. März 2005

Aktuelles Auto: A3 Sportback 3.2 qu. DSG

Wohnort: Zürich / Zittau

Danksagungen: 34 / 24

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. Januar 2010, 11:26

Für die Pumpe Düse Motoren muß VW 50601 oder VW 50700 rein.
Daher nehme ich 5W-30 Mobil 1 ESP und wechsle es alle 15tkm / 1 Jahr.

In dem alten A4 1.9TDI Diesel (VP44) kipp ich immer Mobil 1 0W-40 rein und wechsle auch nach 15tkm / 1 Jahr

matbold

riding passes

Kennzeichen-Grafik
  • »matbold« ist männlich

Beiträge: 7 544

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Postleitzahl: 30853

Wohnort: Langenhagen

Danksagungen: 208 / 76

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. Januar 2010, 12:20

Na sowas, da hat Para wohl Langeweile gehabt... Danke für den Thread! :)
Ich hätte ihn selbst auch bald eröffnet, bei mir steht demnächst eine Nachschubölbestellung bei scenic9 an. Da kann ich auch gleich überlegen, was ich denn für den Diesel nehmen soll. Bislang war immer das übliche Castrol SLX II/III drin, nun überlege ich, welches Öl ich jetzt nehmen kann bzw. sollte. Mein 1.9TDI läuft eigentlich problemlos, Ölverlust hält sich in Grenzen, ich schütte im Jahr etwa einen Liter nach. Bei knapp 15.000km Jahresleistung.
Der Normale Turn fürs Auto ist Kurzstrecke, bei den Temperaturen aktuell wird der Motor da nicht warm. Sind etwa 8-9km Stadtverkehr.

Die VW-Normen müssen natürlich erfüllt werden, die LL-Garantie soll ja erhalten bleiben, das Fahrzeug wird ja normal gewartet. Bei LL-Intervall wär der nächste Wechsel erst nächstes Jahr fällig, aber ich könnte dem Trecker ja mal was Gutes tun und ebenfalls auf normales Intervall umstellen. Einen alten Gaul sollte man pflegen, wenn er gut und gleichmäßig läuft! ;)
Und noch steht kein Ersatz für den alten Klepper an, warum auch. Fährt doch gut und zuverlässig. ;)
Mein gutes Stück:
A3 1.9 TDI Ambiente mit ein paar zusätzlichen Sachen, die das Fahren noch angenehmer machen - ist Vergangenheit.

Die Gegenwart heißt A3 8V 2.0 TDI clean Diesel (150PS) mit ne Menge Schnickes. :D

Moderator der besten Audi-Community der Welt!

RINOS1981

Schüler

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 6. August 2010

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. August 2010, 11:21

was verstehts du unter LL-Garantie?

matbold

riding passes

Kennzeichen-Grafik
  • »matbold« ist männlich

Beiträge: 7 544

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Postleitzahl: 30853

Wohnort: Langenhagen

Danksagungen: 208 / 76

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. August 2010, 20:37

Damit meinte ich die Mobilitätsgaranite. Du hast ganz Recht, mal nachzufragen - das war missverständlich.

Ich habe übrigens zur Zeit Mobil 1 5W30 ESP im Auto, damit läufts auch. ;)
Wie ich ja schrieb, ich hab keine Probleme mit dem Motorlauf. Wenn er läuft, klingt es ganz rund (ist beim Diesel immer schwer zu hören).
Wo ich vielleicht ein Problem habe ist der Start des Motors. Es wird immer auffälliger, das er manchmal Startschwierigkeiten hat. Dann öddelt man ein wenig rum, gibts mal Gas und irgendwann kommt er dann auch. Das wurde mir auch schon direkt mit dem Ölwechsel vom :) gesagt - da war mir das noch nie aufgefallen.
Im Moment beobachte ich das noch und versuche festzustellen, wann er schlechter anspringt (warm, kalt, feuchte Luft, Aussentemperatur etc.).
Mein gutes Stück:
A3 1.9 TDI Ambiente mit ein paar zusätzlichen Sachen, die das Fahren noch angenehmer machen - ist Vergangenheit.

Die Gegenwart heißt A3 8V 2.0 TDI clean Diesel (150PS) mit ne Menge Schnickes. :D

Moderator der besten Audi-Community der Welt!

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39 483

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1040 / 566

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. September 2010, 14:29

Addinol Öl für Diesel

Sollte Jemand hier Addinol-Öle einsetzen wollen, so hab ich hier die Empfehlung aus der Entwicklungsabteilung von Addinol, nebst Datenblätter.

Zitat

Sehr geehrter Herr Lorch,

im Anhang übersende ich Ihnen zwei Produktdatenblätter unserer beiden VW-Öle mit den derzeit höchsten VW-Spezifikationen 504 00 und 507 00.

Die Öle unterschieden sich nur hinsichtlich weiterer Freigaben und im Preis– das MV 0530 LL hat zusätzlich noch Freigaben von Mercedes-Benz, Porsche und BMW und ist damit auch kostenintensiver.

Empfehlen kann ich Ihnen beide Öle – sie sind geeignet für Benziner und Diesel mit und ohne DPF, Pumpe-Düse sowie Common-Rail.

Beide haben eine Wartungsintervallverlängerung (Longlife III) und sind für den von Ihnen genannten Festintervall-Einsatz hervorragend geeignet.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Viele Grüße
Jeannette Axmann



Zitat

Auf K1 gab es einen guten Beitrag der viele Begriffe die hier im Thread auftauchen erklärt.
Zudem bekommt man Einblicke in die Welt der Öl-Analysen

Video: Die Geheimnisse des Öls entschlüsselt

Schauts Euch mal an
»Paramedic_LU« hat folgende Dateien angehängt:
  • MV 0530 LL.pdf (554,73 kB - 41 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. Juni 2015, 06:50)
  • MV 0539 LE.pdf (554,55 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. Juni 2015, 06:50)
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39 483

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1040 / 566

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. November 2010, 09:18

Wer Addinol fahren möchte, für den gibts ein spezielles PD-Öl was für den

A3 1.9 TDI ab 2004 ohne DPF für FESTINTERVALL empfohlen wird und gut abschneidet.
»Paramedic_LU« hat folgende Datei angehängt:
  • MV 0546 PD.pdf (553,26 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. Februar 2015, 01:38)
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle

Dr.Diebels

Schüler

  • »Dr.Diebels« ist männlich

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 10. November 2010

Aktuelles Auto: Audi A3 2.0TDI Ambiente

Postleitzahl: 47475

Wohnort: Kamp-Lintfort

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. November 2010, 14:24

Da dies mein erster Eintrag ist, erstmal "Tach" zusammen ;)

Ich fahr einen A3 2.0 TDI von 03/2004 (ohne DPF). Bisher lief mein Trecker mit Castrol SLX II/III so wie bei matbold. Naja, anschließend habe ich immer versch. Öle zb. von Liqui Moly, Centro usw. nachgefüllt. Alle 8k - 10.000 Km "nur" nen halber Liter, ist denk ich ein guter Schnitt, oder? Naja, da demnächst auch wieder nen Ölwechsel ansteht (vorallendingen als ich eure Beiträge zum LL-Öl sah hat's mich doch schockiert) wollt ich mal fragen wie's so Öl-mäßig aussieht. Diese Addinol-Öle mit der VW 507 00 Spezi lachen mich an. Reicht das, um meinem A3 ein relativ langes "Stinker-leben" zu ermöglichen? ;) Was meint ihr? Achja und was ist PD-Öl?

Übrigens hab ich auch das Problem, dass meiner wenner warm bzw. heiß gefahren ist, so schätzungsweise 5-6 sek orgeln muss. Wenn'er kalt ist.... unter 2 sek :thumbup:

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39 483

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1040 / 566

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. November 2010, 17:32

PD ist die Bezeichnung für Pumpe-Düse, quasi die Einspritzart Deines Motors.
Die neueren sind CR = CommonRail.

Mit Addinol machste bestimmt nichts falsch, achte aber auf die richtige Sorte mit der Kennung PD.
Gibt ja aber auch andere gute Öle.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle

matbold

riding passes

Kennzeichen-Grafik
  • »matbold« ist männlich

Beiträge: 7 544

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Postleitzahl: 30853

Wohnort: Langenhagen

Danksagungen: 208 / 76

  • Nachricht senden

11

Freitag, 12. November 2010, 23:53

Alle 8-10TKm nen halben Liter ist sicher ok. Ich verbrauche auf einem LL-intervall ca. 1-1,5L - also ähnlich.
Leider haben das alle Diesel, ein Teil des Schmierstoffs muß hinten raus. Schade, das das so ist - irgendwie ärgert mich das und ich fänd es besser, wenn das Öl da bleibt, wo es hingehört. Naja, das geht nicht anders, man muß halt damit leben. Schlimmer wärs, wenn man es unter dem Auto wiederfinden würde... ;)
Im Moment fahr ich Mobil1 ESP. Ob es gut oder schlecht ist, kann ich schlecht sagen. Ich fahre es jetzt seit Juni. Also erst die Hälfte der Zeit.
Noch habe ich mich nicht entschieden, ob ich das Öl im nächsten Jahr tauschen werde, oder wieder einen LL-Zyklus fahre. Bislang hatte nie Probleme, es scheint sich auch nichts groß abzulagern. Vielleicht werde ich Para mal ne Probe zur Analyse schicken, dann wissen wir mehr. ;)
Mein gutes Stück:
A3 1.9 TDI Ambiente mit ein paar zusätzlichen Sachen, die das Fahren noch angenehmer machen - ist Vergangenheit.

Die Gegenwart heißt A3 8V 2.0 TDI clean Diesel (150PS) mit ne Menge Schnickes. :D

Moderator der besten Audi-Community der Welt!

Dr.Diebels

Schüler

  • »Dr.Diebels« ist männlich

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 10. November 2010

Aktuelles Auto: Audi A3 2.0TDI Ambiente

Postleitzahl: 47475

Wohnort: Kamp-Lintfort

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. November 2010, 18:30

Na dann werd ich mir jetzt mal das PD-Öl von Addinol zulegen, das Para empfohlen hat. Auch wenn noch 20.000km bis zum nächsten LL-Öwechsel anstehen ;)

Dr.Diebels

Schüler

  • »Dr.Diebels« ist männlich

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 10. November 2010

Aktuelles Auto: Audi A3 2.0TDI Ambiente

Postleitzahl: 47475

Wohnort: Kamp-Lintfort

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. Januar 2011, 12:45

Da es jetzt so langsam der Ölwechsel näher rückt, frage ich mich ob das vorgeschlagene Addinol LIGHT MV 0546 PD wirklich so gut ist, denn laut Beschreibung ist es ja "nur" teilsynthetisch. Zwar sind ja die ganzen gelieferten Parameter besser als bei velen anderen Ölen, jedoch macht mir das Teilsynthetisch Sorgen. Macht das im Endeffekt was aus? Bisher war ich immer der Überzeugung das doch Vollsynthetik das "Maß der Dinge" wäre.
Wie sieht es denn dann im nächsten Winter aus? Sollte man da eher dann zum 0W-40 greifen? Oder es einfach beim 5W-40 belassen? Fragen über Fragen ... :whistling:

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 39 483

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1040 / 566

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 6. Januar 2011, 13:23

Das Thema Voll und teilsynthetisch hatten wir ja im ÖlThread schon erörtert. Nur dass ein Öl Vollsynthetisch ist, bedeutet nicht dass es besser ist. Die Mischung machts immer.
Die Zukunft wird so aussehen, dass immer mehr vollsynthetische Öle verschwinden. Auch bei den ganz großen Marken.
Beispiel Mobil 1. Hier wurde drastisch gespart. Andere Ölhersteller irren den Käufer. Da steht dan Synth-Technologie oder ähnliches. Ist aber kein echtes Vollsynthetisches Öl.
Das ganze Herstellungsverfahren ist halt A) zu teuer, und b) bekommt man aus 1 Fass eben nur so und so viel Anteile der Bestandteile die man für vollsynthetische Teile braucht.
Daher werden mit der Zeit immer mehr HCIII Öle vorwandern.

Zur Visko-Frage. Ob 0w40 oder 5W40 ist egal. Kann man beides fahren. Das Longlifeöl ab Werk ist ja auch ein 5w30. Das gibt keine Probleme.
Ich habs auch Sommers und Winters drin.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle

carbocar

Schüler

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 6. September 2010

Aktuelles Auto: smart cabrio cdi, golfV tsi, touran, T4, A8L W12, RS3, murcie roadster

Danksagungen: 4 / 0

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. März 2011, 11:33

hey, der diesel-öl bereich ist ja im vergleich zum benziner-öl bereich ja noch recht frisch und klein.
warum?
kann man beim diesel-öl weniger falsch machen?

haben nen A6 2010 3L diesel & 2 smart diesel alter & neuer die zum öl-wechsel anstehen.

gibt es da auch klare tips oder sogar auch nachweislich gute OEM wie praktiker :-) ?

Otis Wright

Engineer

  • »Otis Wright« ist männlich

Beiträge: 2 772

Registrierungsdatum: 13. Februar 2009

Aktuelles Auto: A3 8P 1,4T

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 187 / 76

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. März 2011, 12:59

die Diesel aus dem VAG Konzern mit DPF sind leider - in der Garantiezeit - an Öle mit der Norm 507.00 gebunden. Daher bleiben - AFAIK - nur LL Öle über. Wie Para schon schrieb sind die Fuchs Öle empfehlenswert, weil diese Zinkfrei sind. Das Mobil Öl verwenden hier auch einige. Addinol hat auch was im Angebot.

Denke man fährt - egal mit welchem Motor - am sichersten, wenn man die vorgegebenen Intervalle halbiert.
Suche Auspuff vom A3 8P 2,0 TFSI 3-Türer Frontantrieb MSD+ ESD (ab MJ09)

matbold

riding passes

Kennzeichen-Grafik
  • »matbold« ist männlich

Beiträge: 7 544

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Postleitzahl: 30853

Wohnort: Langenhagen

Danksagungen: 208 / 76

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. März 2011, 20:09

Für die DPF's ist das so, aber auch für die ohne DPF, und das sind im 8P in der Regel ja PD-Motoren, sind entweder die Normen 504.00, 506.00 oder 506.01 angegeben (steht ja im Bordbuch). Und es gibt viele Öle, die alle VW-Normen erfüllen. Das ist für die Hersteller praktisch und auch für uns Verbraucher, weil die Suche einfacher ist. Es spricht ja nichts dagegen, ein Longlifeöl einzusetzen und das dann im Festintervall zu tauschen. LL-Öle sind zwar ein wenig teurer, aber wenn man den Liter günstig kriegt, machen die 5€ für den Ölwechsel mehr den Kohl nicht fett.

Ich fahre im Moment das Mobil 1 ESP Formula 5W30, das alle Normen erfüllt. Im Sommer kommt es dann raus und wird gegen Addinols Mega Light MV0539 LE. Ich probier das mal aus. Irgendwie mag ich ja Ostprodukte. :D
Warum nicht auch mal heimische Arbeitsplätze sichern helfen.

Edit: Habe eben ein schön zusammengefasstes PDF gefunden, wo die Normen ganz übersichtlich zusammengefasst sind:
http://www.wunsch-oele.de/handouts/PKW/PKW%20VW-Normen.pdf
Danach kann püraktisch ausnahmslos das 507.00 benutzt werden für Diesel, egal ob Fest oder Longlifeintervall. V10TDI oder V5 haben wir ja im 8P nicht. ;)
Wie Otis schon schrieb ist bei den Dieseln mit DPF sowieso nichts anderes möglich. Bei den Dieseln ohne DPF kommt noch die 505.01 bei Festintervall in Frage. Bei Addinol wäre das dann das Light MV0539 PD. Aber ich kann halt auch das LL-fähige 507.00 reinschmeissen, es hindert mich ja keiner. :D
Mein gutes Stück:
A3 1.9 TDI Ambiente mit ein paar zusätzlichen Sachen, die das Fahren noch angenehmer machen - ist Vergangenheit.

Die Gegenwart heißt A3 8V 2.0 TDI clean Diesel (150PS) mit ne Menge Schnickes. :D

Moderator der besten Audi-Community der Welt!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matbold« (9. März 2011, 20:22)


Alex7777

Anfänger

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2014

Aktuelles Auto: Audi A3 1.9 TDI 8L

Postleitzahl: 58513

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 02:09

Hi Zusammen,

ich hab einen Audi A3 1.9 TDI Bj.2001 Km-Stand 209.000. Hab bislang immer Mobil 1 ESP Formula 5w30 gefahren, so um die 15TKM. Nun möchte ich gerne auf ein 5w40 umsteigen, weil ich viel negatives über Longlife-Öle gelesen habe und auch denke, dass ein 5w40 bei meiner Fahrweise das bessere Öl ist. Nun habe ich dank Para von Addinol erfahren. Hier kann ich was das 5w40 angeht nur das 5w40 PD nehmen. ich brauche die Norm von 50501. Hab auch einen nachgerüsteten DPF. Nun hab ich mal mit Audi telefoniert und hab zwei verschiedene Meinungen erhalten. Der eine Mitarbeiter meinte, dass ein nachgerüsteter DPF, also ein offenes System sich nicht setzen kann und ich bedenkenlos das 5w40 ohne die Spezialisierung auf ein DPF fahren. Der andere Mitarbeiter meinte aber, dass ich es leider nicht fahren könnte, ich müsste ein ÖL nehmen, dass auch unter anderem auf DPF spezialisiert ist. Nun bin ich total durcheinander, weil ich eigentlich davon ausgegangen bin, dass sich ein offenes System nicht zusetzen kann und ich mich schon auf die Verwendung von Addinol 5w40 gefreut habe. Nun meine Frage: was sagt ihr dazu? Kennt sich da einer aus? Oder darf ich nur 5w30 fahren.
Wenn ich nicht das Addinol fahren kann, welchen Anbieter würdet ihr mir ncoh vorschlagen? Soweit ich weiß sind Mobil, LiquiMoly, Fuchs gute Öle.
Ich hab anbei die Favouriten aufgelistet, die ich gut finde.

5w40 Öle:
RAVENOL VPD SAE 5W-40: RAVENOL VPD SAE 5W-40 wird empfohlen für VW-Dieselmotoren mit Pumpe-Düse-System gemäß VW 505 01.
MB 229.51,

Ford WSS M2C 917A,

BMW Longlife-04,

Porsche,

VW 502 00

RAVENOL VPD SAE 5W-40: MB 229.31,

VW 502 00 / 505 00 / 505 01,

Lizensiert: API S, API SN/SM/CF, ACEA A3/B4, C3



Fuchs Titan GT1 5W-40:
BMW LL 04, API CF, MB 229.31, ACEA C3, API SN,
Renault RN 0700, ACEA B4, VW 502.00, API SM, VW 505.00, ACEA A3, VW
505.01, Ford WSS-M2C 917-A, Porsche A40, Renault RN 0710, Fiat 9.55535
S2, MB 226.5
Addinol 5w40 PD

Liqui Moly DIESEL HIGH TECH 5W-40 (ACEA B4-04 ; API CF ; Ford WSS-M2C 917-A ; VW 505.0; LIQUI MOLY empfiehlt dieses Produkt für Fahrzeuge, für die folgende
Spezifikationen gefordert werden: VW 500.00 / 502.00 / 505.01)

Liqui Moly TOP TEC 4100 5W-40: (ACEA A3/B4/C3; API SM/CF ; BMW Longlife-04; Ford WSS-M2C 917-A; MB-Freigabe 229.31 ; Porsche A40 ; VW 502.00 / 505.00 ; LIQUI MOLY empfiehlt dieses Produkt für Fahrzeuge, für die folgende
Spezifikationen gefordert werden: Fiat 9.55535-H2 ; Fiat 9.55535-M2 ;
Fiat 9.55535-S2 ; VW 505.01
)

High Performer 5W-40 PDI Diesel: BMW LL 04, API CF, MB 229.51, ACEA C3, API SN, ACEA B4, VW 502.00, VW 505.00, ACEA A3, VW 505.01, Ford WSS-M2C 917-A

High Performer 5W-40:
API CF, Renault RN 0700, ACEA B4, VW 502.00, API SM,
VW 505.00, ACEA A3, VW 505.01, Opel GM-LL-B-025, MB 229.3, PSA B71
2296, Renault RN 0710

Motul 5W-40 8100 X-Clean

Und hier die 5w30 Öle, falls ich nur diese fahren darf, wenn es wirklich mit dem DPF stimmt, dass er sich zusetzen könnte. Da ich kein Longlife-Öl fahren möchte kann ich zwischen 50601 und 50501 wählen.

High Performer 5W-30 Kombi: BMW LL 04, MB 229.51, ACEA C3, ACEA B4, VW 502.00,
VW 505.00, ACEA A3, VW 506.01, VW 504.00, VW 507.00, VW 503.00, VW
503.01, VW 500.00, VW 506.00


Liqui Moly TOP TEC 4200 5W-30: LIQUI MOLY empfiehlt dieses Produkt für Fahrzeuge, für die folgende
Spezifikationen gefordert werden: ACEA A5/B5/C2 ; API SM/CF ; BMW
Longlife-01/Longlife-01 FE ; Fiat 9.55535-S1 ; MB 229.31 ; Peugeot
Citroen (PSA) B71 2290 ; Porsche C30 ; VW 500 00/501 01/502 00/505
00/505 01/503 00/503 01/506 00/506 01 (Ausnahme R5 und V10 TDI-Motoren
vor 6/2006, BMW LL 04, MB 229.51, ACEA C3, ACEA B4, ACEA A3, VW 504.00, VW 507.00

Mobil 1 ESP FORMULA 5W-30:BMW LL 04, MB 229.31, MB 229.51, ACEA C3, API SN,
ACEA C2, PSA B71 2290, VW 502.00, API SM, VW 505.00, VW 506.01, VW
504.00, VW 507.00, VW 505.01, VW 503.00, VW 503.01, Porsche C30, VW
506.00, PSA B71 2297, Chrysler MS 11106, JASO-DL1-08

Mobil 1 SUPER 3000 XE 5W-30: BMW LL 04, API CF, MB 229.31, MB 229.51, ACEA C3,
API SL, VW 502.00, API SM, VW 505.00, VW 505.01, Ford WSS-M2C 917-A,
Opel GM DEXOS 2

Fuchs Titan GT 1 Pro Flex 5W-30:
BMW LL 04, MB 229.51, ACEA C3, ACEA B4, VW 502.00, API SM, VW 505.00, ACEA A3, VW 505.01, Opel GM DEXOS 2



Ich hoffe ihr blickt hier durch und könnt mir in der Hinsicht helfen, weil demnächst das 5w30 von Mobil Esp raus muss. Ich bedanke mich im voraus für eure Antwort und wünsche frohe Weihnachten.

Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Alex7777« (24. Dezember 2014, 02:47)


casey1234

Schüler

Beiträge: 67

Registrierungsdatum: 2. April 2013

Aktuelles Auto: Golf V

Wohnort: Niederbayern

Danksagungen: 16 / 9

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 16:34

Welcher der Mitarbeiter Recht hat, vermag ich dir leider nicht zu sagen. Ich an deiner Stelle würde auf Nummer sicher gehen, und beim DPF gilt: NUR VW Norm 504.00/507.00 und somit 5W-30 Longlife Öl. Die VAG Diesel kann man auch ohne Probleme mit LL Öl betreiben, die sind nicht so empfindlich wie die (TSI) Benziner mit ihren Ketten.

-----------------------------------------------------

1. ÖL:
Es gibt durchaus auch gute Longlife Öle, z.B. fährt unser Ölguru, der Paramedic_LU, das Addinol Giga Light. Fahren meine Eltern auch im Passat 1.9 TDI und sind sehr zufrieden. Ist wirklich sehr zu empfehlen für die VAG Diesel oder den LL Betrieb! Guckst du:
http://www.a3q-oelshop.de/epages/6300381…s/72098607-0004

2. Motorspülung:
Bei deiner Laufleistung und wenn du ihn noch ne Zeit lang fahren willst, solltest du deinem Motor mal was Gutes tun und ne Motorspülung machen, damit der ganze Longlife Rotz (Ölschlamm, Ablagerungen etc von anderen Longlife Ölen). In den letzten Wochen/Monaten hat sich der Lambda Oil Primer bei der Community durchgesetzt und es gibt wirklich erstaunlich gute Erfahrungen damit:
http://www.a3q-oelshop.de/epages/6300381…Products/LOP250

Zur Anwendung:
Nicht im Leerlauf 10-15 min laufen lassen, sondern wirklich 30-40 km mit verschiedenen Drehzahlen fahren (am besten Stadt-Land-Autobahn alles mitnehmen), so erzielst du den besten Reinigungseffekt. Und danach SOFORT im heissen Zustand ablassen.

3. Kraftstoffsystem-Reiniger:
Um das ganze Paket abzurunden, kannst du dem Kraftstoffsystem noch etwas Gutes tun und den Tankzusatz Lambda Tank Diesel verwenden, das putzt richtig schön durch, Details dazu siehe Produktseite. Ist aber optional, wichtiger sind die oberen beiden Punkte. Falls du es deinem "Traktor" dennoch gönnen willst:
http://www.a3q-oelshop.de/epages/6300381…Products/LTD500

Feedback zu den Lambda-Tankzusätzen:
http://www.a3quattro-forum.de/index.php?…&threadID=12970

-----------------------------------------------------

Hoffe geholfen zu haben. :)

Frohe Weihnachten
Sebi

PS: Bei der Bestellung Nickname angeben! -> 10%-Forumsrabatt :)
Öl-Vergleichstabellen:
Benziner:
0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
Diesel:
0W-30 vs 5W-30 (LongLife): klick
------------
Lektüre:
Motor-Öl, -spülung & 2T-Öl im Tank: klick

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »casey1234« (24. Dezember 2014, 16:51)


Alex7777

Anfänger

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2014

Aktuelles Auto: Audi A3 1.9 TDI 8L

Postleitzahl: 58513

Danksagungen: 0 / 2

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 01:44

Danke für die tolle Hilfe,

die beiden Zusätze werde ich mir auf jeden Fall holen und auch das Addinol 5w30 Giga Light. Ist leider kein 5w40 aber, wenn ist anscheinend sehr zu empfehlen.
Dachte ich finde irgendwo ein 5w40, was auch für den DPF vernünftig geeignet ist. Ich werde berichten wie es mit dem Addinol 5w30 Giga Light läuft.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Alex7777« (25. Dezember 2014, 02:08)