Sie sind nicht angemeldet.

Die A3Q-Kalender 2019 sind jetzt bestellbar    ----KLICK----    

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 169

Registrierungsdatum: 21. May 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1764 / 989

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Februar 2011, 08:52

Obere Steuerkette Wechseln, Einstellung der Nockenwellenversteller

Ich habe einmal versucht niederzuschreiben was beim Einbau der Nockenwellenversteller (NWV) zu beachten ist. Da gibt es nämlich einiges…

Hoffe ich bekomm noch alles aus der Erinnerung hin.


- Setzt man beim Einbau die Gleitschienen wieder ein, müssen die mit den vorgesehenen Schrauben befestigt werden.

- Es ist unbedingt zu überprüfen, dass die OT-Stellung stimmt. (An der Kurbelwelle Pfeil und Markierung Riemenscheibe).

- Auch die OT-Stellung der Nockenwellen muss überprüft werden. Danach muss das Nockenwellen-Lineal (Werkzeugnummer: T10068) in beide Wellennuten der Nockenwellen eingelegt werden.
Gegebenenfalls muss man mit einem 32er Gabelschlüßel die Nockenwellen an den Sechskantflächen in die richtige Position drehen.

- Beim Drehen der NW ist darauf zu achten, dass die Kurbelwelle mit keinem Kolben auf OT steht. Sonst gibt’s Bruch an den Ventilen/Kolbenböden

Zuerst muss der NWV der Einlass-Seite eingebaut werden.
Die Einlasseite ist die Vordere NW, wenn man vor dem geöffneten Motorraum steht

Man dreht hierzu das Geberrad (da wo die Steuernocken sind, die man bei der Sichtprüfung sieht) im Uhrzeigersinn bis zum Endanschlag.
Das NW-Lineal darf auf keinem Fall als Gegenhalter verwendet werden.
Danach schraubt man den NWV in dieser Position gut handfest an der Einlass-NW fest. Die Anlagefläche vom Geberrad muss beim Einbau trocken sein.
Auf der Aussenfläche des NWV ist eine Markierung. 24E
Bei der Montage muss diese 24E-Markierung mit dem dahinterliegenden Zahn 2 und der sichtbaren Kerbe im Steuergehäuse übereinstimmen.
Nun legt man die NW-Steuerkette in dieser Position auf das Kettenrad des Einlass-NWV, dass sie gestrafft aufliegt.

Nun geht’s weiter.
Man zählt ab der Markierung 24E genau 16 Rollen auf der Kette weiter in Richtung Auslass-Seite.
Nun nimmt man den NWV der Auslass-Seite dazu. Auf Ihm ist eine Markierung: 32A
Mit dieser Markierung setzt man den Auslass-NWV genau hinter der 16.ten Rolle in die Kette ein. Hat man alles richtig gemacht, sollten nun zwischen beiden Zähnen genau 16 Kettenrollen sein.
Natürlich ist auch auf der Auslasseite darauf zu achten, dass die Markierung 32A, der dahinterliegende Zahn und die Kerbe im Steuergehäuse genau übereinstimmen.

Nun dreht man das Geberrad (Steuernocken) des Auslass-NWV bis zum Anschlag im Uhrzeigersinn weiter, und schraubt den NWV gut handfest in dieser Position fest.
Wichtig: Auch hier muss die Anlagefläche des Geberrades trocken sein.
Jetzt kann man auch wieder das Nockenwellenlineal entfernen.

Nun haben wir es bald. Wir gehen zur Einlass-Seite.
Indem man mit einem Gabelschlüssel SW32 am Sechskant der NW gegenhält, und zeitgleich die Halteschraube am NWV anzieht, hat man die Einlasseite auch schon richtig montiert.
Auf der Auslass-Seite macht man das gleiche.

Wenn man nun die Kurbelwelle dreht, muss man die rechte Spannschiene kräftig mit der Hand gegen die Steuerkette drücken. Dies anstelle des Kettenspanners.Denn nur so verhindert man ein Überspringen der Kette.

Nun geht’s zur Endkontrolle ob man alles richtig gemacht hat.
Wir gehen an die Scheibe an der Kurbelwelle. Diese dreht man 2 mal in Motordrehrichtung durch bis sie auf der OT-Markierung steht.
Nun sollte sich das Nockenwellenlineal ganz leicht in die Nuten der beiden Nockenwellen einlegen lassen.
Ist dies nicht der Fall, muss man nochmals von vorne beginnen.

Eigentlich nicht schwer, wenn man alles beachtet und sauber schafft.

Ich übernehme aber keine Haftung für entstandene Schäden.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53