Sie sind nicht angemeldet.

[andere] Moin moin :-)

Die A3Q-Kalender 2020 sind bestellbar:   HIER KLICKEN

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mr_fusion

Anfänger

  • »mr_fusion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 12. Juni 2020

Aktuelles Auto: Smart EQ, Passat 3BG

Postleitzahl: 06618

Danksagungen: 0 / 7

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. Juni 2020, 12:11

Moin moin :-)

Hallo,

ich habe mich eben angemeldet und will mich kurz vorstellen. Ich heiße Marcel und bin 36.
Ich fahre derzeit noch einen Smart, da wir aber nun zum zweiten mal Nachwuchs erwarten,
sind zwei Sitze dann absehrbar doch zu wenig. Allerdings ist der Smart super praktisch, da so
klein. Nach bissel rumgoogeln dachte ich ein Golf 4 könnte ein günstiger Ersatz sein. Allerdings
scheint es da mehr Probleme mit Rost etc. zu geben, deswegen liest man immer mal man soll lieber
zum A3 greifen. Bei der Recherche zu den Steuerkettenproblemen des 3.2er Motors bin ich dann
über euer Forum gestoßen und war erstaunt wie hilfsbereit hier geholfen wurde. Deswegen habe ich
mich angemeldet :-)

Viele Grüße
Marcel

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 875

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2046 / 1146

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Juni 2020, 12:59

Willkommen hier

Verabredung

Der Golf 4 ist natürlich nicht mehr der Jüngste. Der A3 8P ist da etwas frischer, erste Modelle wie meiner haben aber auch schon 17 Jahre auf dem Buckel. Solls ein 3.2 werden, der letzte kam 2009 vom Band, also hat auch schon 11 Jahre.
So günstig wie ein Smart ist er dann mit Sicherheit auch nicht. 11 Liter und mehr muss man einplanen.
Ein 3-türer dürfte auch ausscheiden, wegen dem Platz. Bleibt also nur der Sportback über.
Das mit den Steuerketten kriegt man hingegen gut mit Spülungen und gutem Addinol Öl in den Griff.
Schwieriger wirds eher, einen zu finden der preislich und ausstattungsmäßig passend ist.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mr_fusion (12.06.2020)

mr_fusion

Anfänger

  • »mr_fusion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 12. Juni 2020

Aktuelles Auto: Smart EQ, Passat 3BG

Postleitzahl: 06618

Danksagungen: 0 / 7

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Juni 2020, 13:34

Hi Para :-)

bin noch am überlegen, also noch nix konkretes. Einzig die Automatik möchte ich mehr missen,
habe jeden Tag insgesamt ca. 1h Stop&Go im Stadtverkehr. Vor dem Smart hatte ich einen Lupo
mit Handschaltung, dagegen ist der Smart (EQ, also Elektro mit 1-Gang Getriebe) natürlich Luxus.
Na ja, muss eh erstmal bei der Regierung vorfühlen ;-) Mit was für einem Preis muss man denn rechnen,
wenn man ein Auto möchte wo man anschließend nicht direkt ständig in die Werkstatt muss ? Bei mobile de
gehen die ja bei 2000 los, aber da hat man dann sicher nur Ärger oder ?

Viele Grüße
Marcel

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 875

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2046 / 1146

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Juni 2020, 13:44

Gute Frage. Da gibts kein Patentrezept. So 5-6000.- würd ich schon schauen.

Aber willst Du den Wagen täglich 1 Std Stop und Go antun?
Die VR6 sind nicht gerade für den Schleichmodus gebaut. Mit DSG natürlich bequem. Aber man sollte den Motor schon auch artgerecht bewegen. Ich kenn die Verbräuche beim DSG nicht. Aber bei meinem Handschalter sind da schon mal 12-13 Liter drin.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mr_fusion (12.06.2020)

mr_fusion

Anfänger

  • »mr_fusion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 12. Juni 2020

Aktuelles Auto: Smart EQ, Passat 3BG

Postleitzahl: 06618

Danksagungen: 0 / 7

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Juni 2020, 14:23

Von wollen kann keine Rede sein, aber man kann sich den Arbeitsort/-weg ja schlecht aussuchen. An guten Tagen habe ich frühs und Nachmittags jeweils 10Min Stop&Go aber wenn ich Pech hab dann werden es eben auch mal 30min jeweils. Meinst du das den großen Motoren mehr zusetzt, als jetzt beispielsweise der 125PS 1.8 ohne Turbo ?

Viele Grüße

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 875

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2046 / 1146

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Juni 2020, 15:31

Wenn Du dem ab und zu zwischendurch die Sporen gibst passt das ja. Nur halt dauernd, da wird der dann schon träge.
Dann musst öfters mal die Lernwerte resetten. Kriegt man auch in den Griff.
Wenn der Stop und Go aber von Zu Hause aus schon beginnt, und nach 10-20km schon endet, trägt er in dieser Kaltlaufzeit Sprit ins Öl. Da sollte man dann das Öl mal früher wechseln.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mr_fusion (12.06.2020)

Bratschlauch

Erleuchteter

  • »Bratschlauch« ist männlich

Beiträge: 3 823

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A4 Avant 2.0 TFSI Quattro S-Tronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 68 / 10

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Juni 2020, 15:34

Moin, den 1,8er ohne Turbo gabs aber nur beim ersten A8 (8L), aber von dem Motor würde ich abraten, ist einer der schlechtesten Motoren, die Audi je gebaut hat, kaum mehr Leistung als der 1,6er, aber höherer Verbrauch.
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mr_fusion (12.06.2020)

mr_fusion

Anfänger

  • »mr_fusion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 12. Juni 2020

Aktuelles Auto: Smart EQ, Passat 3BG

Postleitzahl: 06618

Danksagungen: 0 / 7

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Juni 2020, 19:47

Spannendes Thema welche Motoren prinzipiell eher taugen oder nicht taugen. Was würdet ihr den sagen welche Motoren die langlebigsten sind, entsprechende Wartung natürlich vorausgesetzt ? Ich dachte mir der große 3.2er ohne Turbo der hält doch bestimmt ewig. Muss aber auch dazu sagen das ich absoluter Laie bin, habt also bitte Nachsehen mit mir :-)

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 875

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2046 / 1146

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Juni 2020, 20:10

Der Ansicht bin ich auch.
Wenn ich nur den Motor betrachte, läuft der VR6 einfach nur. Gutes Ölmanagement vorrausgesetzt. Was kaputt geht sind dann Teile am Wagen, die bei anderen Motoren auch verschleissen.
Er wurde zu einer Zeit konstruiert wo man noch mit Reserven rechnete.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mr_fusion (12.06.2020)

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 726

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 900 / 102

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Juni 2020, 20:29

Alle 2.0 TFSI mit Zahnriemen und guter bis sehr guter Wartung laufen lange,
ebenso VR 2.8 24V und VR 3.2 24V.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mr_fusion (12.06.2020)

mr_fusion

Anfänger

  • »mr_fusion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 12. Juni 2020

Aktuelles Auto: Smart EQ, Passat 3BG

Postleitzahl: 06618

Danksagungen: 0 / 7

  • Nachricht senden

11

Freitag, 12. Juni 2020, 20:40

Gibts eigentlich sonst noch prinzipielle Sachen zu beachten ? Bisher hab ich gelesen auf Steuerkette achten, die frühen Jahrgänge haben vllt Rost an Tür(einstiegen) oder ggf. oben am Dach wo die Leisten eingeklebt sind. Verschleissteile wie Kupplung, Bremse, diverse Filter usw. und natürlich Service ist klar, aber das hat man ja bei jedem Auto. Ich würde mir ja falls es klappt gern ein Baujahr so um 2003 rum zulegen, ist erstmal erschwinglicher und vor allem wurde da (gefühlt) noch nicht so viel Plastik etc verbaut, es waren noch "echte" Autos. Aber das ist nur mein subjektiver Eindruck, kann mich auch täuschen. Wie seht ihr das ?

Als Beispiel: wenn man sich einen A3 3,2L Baujahr 2002 zulegt, der unfallfrei ist und wo man die Steuerkette nicht hört und keinen Rost sieht. Kann man da was falsch machen ?

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 726

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 900 / 102

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. Juni 2020, 20:44

Rost ist bei alten Autos immer ein Problem.

Die ersten Baujahre bei A3 8P haben auch an der Elektrik und den Stg technische Probleme, zappelnde Tachonadeln.

Immer bei sowas ca. 2-5K€ zusätzlich einplanen und bereit halten wenn was kommt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mr_fusion (13.06.2020)

mr_fusion

Anfänger

  • »mr_fusion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 12. Juni 2020

Aktuelles Auto: Smart EQ, Passat 3BG

Postleitzahl: 06618

Danksagungen: 0 / 7

  • Nachricht senden

13

Samstag, 13. Juni 2020, 12:08

Wenn das das einzige ist und es sonst solide Autos sind kann man ja wirklich nicht viel falsch machen. Und wenn doch mal was ist kann ich euch hier ja dann immer noch auf die Nerven gehen :P